Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Winckelmann's Geschichte der Kunst des Alterthums: welcher den zweyten Theil der Kunstgeschichte enthält
Person:
Winckelmann, Johann Joachim Meyer, Heinrich Schulze, Johann
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-3327183
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-3330862
der Geschichte 
der Kunst 
des 
Altettb11tns. 
 
dem Zeigefinger der linken modernen Hand, und den Fin: 
gerspitzen der rechten, welche an die Hüfte gelegt iß. 
285J .4JzaZect. Peter. swamp. gmei:s. del. Brunc;k. Tom. llT 
pag. 466. Hin. 23. 
7o,mJ5 Ase Zins Zi,kesg., XII. XII zeog07:s  
HEXE Aus; wF,e;eeim. 
Aus dem Zusammenhang der ganzen Stelle scheint uns 
hervorzugehen, daß Wirickelmann die Worte Ja Was 
in einem zu beschränkten Sinne genommen. indem er Je blos 
auf die Gel7cbtsbildung bezogen. Das kurz vorhergehende 
s,u,mse ais Yes sZ,4ssk lehrt deutlich, daß der Dichterunter 
pages die ganze edle große Haltung des Körvcrs3 verskan; 
den. Und in diesem Sinne wird ,ipeOs5 häufig von renAls 
ten gebraucht, z. B. xeuoph. zlI2i.ski.s0m,l. Mo. II: Mk, 
Z. H. 13. Erst in den folgenden Worten des Meisters: 
    
    
 wird gesagt, daß Sarpedon den Adel feiz1erXVkUUfkkN 
 seinen Augen geoffenbart.  
:;80 Wiewoh1 im F. 33. wackres von dem is so. Gesagten 
wiederholt wird, haben wir dennoch ArlkTMd genommen, 
es ganz aus dem Text zu verbannen, kh9kl3 Weil Mc111TbE3 
rieth genauer durch diesen Paragraph beikimI11t WikVi theils 
weil die Bemerkung über das Alter der Secapis3köpfe an: 
der5wo keine passende Stelle fand.  
      
.Zvs JIIDCCXXX pag. l3ls 
288J Zwar ist es richtig, daß der ältere CentaUr im capitvIi.s 
nifchen Musen, so wie der in der Vil1aiBorghese, die Dass 
te über der Stirne so geworfen haben, wie WkUTkSk
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.