Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
welcher die Schriften über die Herculanischen Alterthümer, die Abhandlungen von der Fähigkeit der Empfindung des Schönen, und den Versuch einer Allegorie enthält ; Mit 8 Kupfern
Person:
Winckelmann, Johann Joachim Fernow, Carl Ludwig
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-3312740
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-3318614
( 52-F  
Hanf, ehe ich durch.di"e Ax1zeige des Clemens beleh1-et 
wurde, irxig unter dem Namen einer 'EJuno Lucien: ange- 
geben habe. Es wird daher auch Jno oder Leucothea seyn, 
welche Masffei eine Rumilia nennet-: 1SI) denn diese Fi- 
gur ist jener Staate äh:ilich; nur das zweyte Diadema 
ji? nicht sidhtbar.   
. 
, Das dritte Capitel. ' 
Von bestimmten Allegorien, vornehmlich allge- 
fv meiner Begriffe. 
-Hm vorigen Capitel habe ich die ganz bekannte Vorstel- 
lung der Götterhand. ihre gen-öhnliä)en Zeichen theils über- 
gangen, theils habe ich einige, um der Verbindung willen 
mit anderen Bildern, nur berühret; hier aber thue ich das 
Gegentheil, und ich habe gesucht, alle nuhbare 2lllegorien 
zu sammeln, diejenigen ausgenommen, welche ich bereits 
im ersten Capitel als bekannt -und also hier übermäßig an- 
gezeigt habe. Jeh übergehe auch hier einige Bilder, die 
sich deeVorsiellung eines jeden darbieten, wie die Furcht 
auf Römischen Münzen ist, und eben so habe ich keine inh- 
siische Bilder angeführet, sowohl der ganz alten als der 
späteren Zeiten des Alterthums, weil der Künstler wenig 
Gebrauch von denselben machen kann. Von dieser Art ist 
Das Es) in dem geheimen Gottesdienste des Bacchus, als
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.