Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
welcher die Schriften über die Herculanischen Alterthümer, die Abhandlungen von der Fähigkeit der Empfindung des Schönen, und den Versuch einer Allegorie enthält ; Mit 8 Kupfern
Person:
Winckelmann, Johann Joachim Fernow, Carl Ludwig
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-3312740
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-3318026
( 465 ) 
auf den Ort, und Hyllus den die Nymphen entführen- 
mitten an der in Gyps gearbeiteten Decke, in dem soge- 
nannten Bade der Agrippina zu Bajä, kann, nebst den 
Nereiden in anderen Feldern dieser Decke, auf die ehema- 
lige Bestimmung dieses Gebäudes gedeutet werden. Bey 
den halben Figuren, welche wie aus Pflanzen hervorwach- 
sen, isi mir eingefallen, daß Plato den Menschen ein 
himmlisches Gewächs nennet; IS) worauf vielleicht dieser 
Einfall der "alten Mahle: in ihren Berzie"rungen deuten 
könnte. Eben dieses ist von den erhobenen Arbeiten auf 
vielen Bcgräbnißurncn der Alten zu beweisen, deren Vor- 
stellung nicht allezeit eine Deutung auf den Stand der 
verstorbenen Personen gehabt haben kann, welches aus eini- 
gen Jnschriften, die zu den Figuren gefeiert find, erhellet: 
denn viele von solchen Urnen scheinen vorher auf den Kauf 
9kmqcht zu seyn. Die Bildhauer waren aufmerksam nur 
fröliä)e Bilder zu wählen, und verschiedene Jnschristen auf 
Begräbnißurnen würden auch dergleichen erfordern, wie 
diejenige ist, wo man einen Musicus und Dichter von sich 
selbst sagen läffet, daß er mit schönen Weibern ein Ge- 
werbe und -Handel getrieben habe. 70) An der schönsten 
alten Badewanne in der Welt von einem schwarzgrünli- 
then und schneeweiß gemischten aegvptischen G-ranite, in der 
Billet Albani, halten zwo Löwenköpfe Ringe, und inner- 
WinEelmanni Wette Z. Bd. so
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.