Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
welcher die Schriften über die Herculanischen Alterthümer, die Abhandlungen von der Fähigkeit der Empfindung des Schönen, und den Versuch einer Allegorie enthält ; Mit 8 Kupfern
Person:
Winckelmann, Johann Joachim Fernow, Carl Ludwig
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-3312740
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-3315423
( 205 )  
roti hält eine ähnliche Figur auf einer Münze U) für 
eine Diana; es könnte dieselbe die Auge, des Telephus 
Mutter, vorstellen. Auch diese Figur hat gedachter Herr 
Cakdik1ak km Ach gebracht. DaH"merkwürdigste aber-ist 
eine kürzlich  Vorschein gekommene Venus, welche be- 
reits erwähnter Herr Jenkins erhandelt hat, so vollstän- 
dig erhalten, daß ihr kaum ein Finger fehlet, und von so 
hoher Schönheit, daß Je alle Statuen dieser Göttin, so- 
gar die Mediceische, verdunkelt. Sie ist in vollkommenem 
G9wächse von jungfräulicher Bildung, und der Kopf hat 
;-en Reiz der Venus ohne Lüste, so daß dieselbe mehr 
Ehrfurcht, als Begierde erwecken Kann eine Benus der 
gepriesenen Kunst des Pra1citeles würdig geachtet wer- 
den, so ist es diese; denn, höher kann die Idee, welche mit 
Bildern aller möglichen Schönheit angefüllet ist, nicht ge- 
hen. Jnschriften und geschnittene Steine will ich nicht 
erwähnen, weil diese nicht alle bekannt werden. Der schön- 
sie aber, welcher im Junius gesunden worden, ist ein 
Cameo in einen Ring zu fassen, mit einem Ba,cchanale, 
und wird auf hundert Zecrhini geschäizet. Ich hoffe, man 
werde mir diese Auöfchweifung hier verzeihen. 
 Der vierte Punkt dieser Nachrichten von den Gerä- 
then, ist von weitem Umfange, und ich will dieselben ein- 
theilen in Geräthe, die zum heiligen Gebrauche bestim-
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.