Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
welcher die Schriften über die Herculanischen Alterthümer, die Abhandlungen von der Fähigkeit der Empfindung des Schönen, und den Versuch einer Allegorie enthält ; Mit 8 Kupfern
Person:
Winckelmann, Johann Joachim Fernow, Carl Ludwig
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-3312740
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-3314591
 122 ) 
haben, in spätere Zeiten geselzet, und B"audelot M) sagt 
reif, nnd ohne Ausnahme, -daß so geformte griechische 
Buchstaben von späteren Zeiten seyn; diese Art sich auszei- 
drücken ist bekannt, und er will damit die lezten Zeiten der 
Rö-nischen Kaiser anzeigen. Es sind alle alte Tabellen 
von dem verschiedenen Alter griechischer -Buchßaben, die 
bisher an das Licht getreten sind, fehlerhaft, und dieses 
kann sonderlich" aus Münzen dargethan werden. Das 
Omega z., E. geschrieben ro in Quadratlettern, feiger 
Montfancon in die Zeiten des Domitianus, und es besin- 
det sieh bereits ein paar hundert Jahre zuvor auf Münzen 
,Shrischer Könige, und in eben der Cursivform stehet es in 
der Inschrift auf dem Rande der großen Vase von Erz; 
im Cam"pidoglio, welche Mithradates3 Eupator, der lezte 
berühmte König von seinem Stamme in Pontus, in ein 
Pan ihm gestiftetes GymnasiUm gesahenket hatte. Es kann 
aber die Unrichtigkeit in.dieser Zeitrechnung zu sehr irrigen 
Begriffen verleiten, wie an -dem wunderbar schönen Sturze 
eines HerculeH im Belvedere, oder dem-sogenannten Torso 
-des Michael Angeln, geschehen seyn würde, wenn man sich 
Mühe -geben wollen, über das Alter desselben zu denken- 
und dasselbe aus der Inschrift des Namens des Künstlers- 
ak: demselben zu bestimmen gesucht hatte: es Weib: sich 
derselbe  .  Wenn nun die Form des
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.