Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
welcher die Schriften über die Nachahmung der Griechen, die kleinen Aufsätze, und die Anmerkungen über die Baukunst der Alten enthält
Person:
Winckelmann, Johann Joachim Fernow, Carl Ludwig
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-3305990
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-3307303
c6 
I 
Auch 
UUtc2 
den 
Gewändern 
der 
8VW2ksäJen 
Figuren 
als die Hauptabskcht des 
meiiIerhafte Contour7 
der 
herrschet 
.5künsilers , 
der 
aUkh 
den 
durkh 
Marmor 
hindüVCkf 
den 
Abs: 
zeiget. 
Coisches Kleid 
next Bau feines Körpers wie hütet; ein 
Die 
im 
when 
Stile 
gearbeitete 
 A9kkppina , 
und 
die 
drKV 
Vefkalen 
unter 
den 
Königliehen 
2lntiken 
in 
Dresden, 
v9rbienen 
als 
große 
Muster 
aU9Sfk1hrts 
zu 
werden. 
AAkkppina 
ist 
Vermuthlich 
nicht 
die 
des 
Mutter 
New, 
fVNt 
die 
dem 
ältere 2tgri1opitm, 
eine 
Gemahlin 
des 
Germaniens. 
Sie 
hat 
Ehr 
viel 
Aehnlichkeit 
mit 
einer 
vdrgegebenen 
ab 
henden 
Statut 
dieser 
eben 
Agrippinci 
dem 
in 
Vorsaalc 
Ver 
Zu 
Bibliothek 
St. Marco 
in 
Venedig. I XI 
Unsere 
ist 
sind 
Wende Figur, 
größer als die Natur, 
mit geiküiztem Haupte 
WILL Hand. 
auf die 
Ihr 
schönes Gesicht zeiget eine Seele, 
die in 
versenkt, 
Betrachtungen 
tiefen 
und 
VVk 
und 
Sorgen 
Kummer 
Segen 
äußere 
alle 
fühI1og 
Empfindungen 
scheinst 
könnte muthmaßen, 
Man 
der 
Künstler 
is 
die Herden 
habe 
dem 
betrübten 
Augenblick 
vorstellen 
welken, 
da 
ihr 
.die 
Verweisung 
rieth 
der 
Pandataria 
Insel 
War 
angekündiget 
worden. 
l2I 
Die 
lMtck 
find 
drei; Vestalen III 
einem 
doppelten .Ti: 
tel verel;rungswürdig. 
Sie 
find 
die 
erfken 
großen 
EUtVck: 
knngen 
VVU 
Hetculanukn : 
allein 
was 
sie 
nvTh 
sdhätzbarer 
MTcht, 
iß die 
große Manier 
in 
ihren Gewändern. 
Ja 
die:
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.