Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Thorvaldsen's Leben nach den eigenhändigen Aufzeichnungen, nachgelassenen Papieren und dem Briefwechsel des Künstlers
Person:
Thiele, Just Mathias Helms, Henrik
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-3286116
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-3286643
12 
Conßrmation. 
Als unser junger Künstler am Abend dieses Tages in die Mo: 
dellsehule trat, erzählte er seinen Kameraden diese Begebenheit mit der 
Bemerkung: ,,Es thut mir übrigens um die Andern leid, denn die 
sind, weiß, Gott, besser in der Religion besrhlagen.ii Daß aber der 
Prediger ihn später immer Monsieur nannte, erschien ihm als die 
vorzüglichste Ehrenbezeugung, die ihm zu Theil geworden, und er 
vergaß sie nicht über alle diejenigen, die ihm später wiederfuhren. 
Am 15. April 1787 wurde Thorvaldsen confirmirt und der 
Beweis hiefür ist das früheste Actenstüek, welches wir besitzen. Es 
lautet wie folgt. 
  Am ersten Sonntage nach Ostern, als am 15. April 1787 ist Meinst. 
Ze1stl1o1Ttsorvatclsen öffentlich in der Holmenskirehe in dem Pact seiner 
Taufe consirmirt worden, 
Christ. Fred. H oh er. 
Kopenhagen d. 16. April 1787. CL. s.J 
 d. 25. Mai 87. 
Dieses Confirmationsattest läßt uns einen Blick in die damali: 
gen VerhältniFe der Familie werfen. Man wird bemerkt haben, daß 
der Prediger das Attest mit zwei Daten versehen hat; erst mit dem 
16. April, dem Tage nach der Consirmation, an welc;em die Consir: 
manden nach alter Sitte  die Gebiihren entrichteten. Aber diese 
Bezahlung der Gebiihren hat, so nehmen wir an, für Gotsialk 
Thorvaldsen seine Schwierigkeiten gehabt, und das Attest ist deshalb 
nicht zu rechter Zeit abgeholt worden. Erst einen Monat später hat 
man Mittel zur Einlösung desselben gefunden und der Prediger als: 
dann das legte Datum hinzugefügt.   
Jetzt tritt ein Zeitraum von beinahe zwei Jahren ein, während 
welches die Jahrbücher der .Akademie nicht einmal Thorvaldsen7s 
Namen nennen. Ei 271s7:I 
 Ob der Vater nach de,n7danialjgen Ansichten vielleicht geglaubt 
hat, daß mit der Consirn1ation;axTch;kZkr Unterricht beendigt sei und 
daß Bertel nun für sich selbst und seine Eltern zu sorgen habe, wissen 
wir zwar nicht, aber wirf1nd versuoht es anzunehmen, weil es genügend
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.