Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Thorvaldsen's Leben nach den eigenhändigen Aufzeichnungen, nachgelassenen Papieren und dem Briefwechsel des Künstlers
Person:
Thiele, Just Mathias Helms, Henrik
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-3286116
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-3289460
294 
Der knieende Ganymedes. 
fürchtung Thorvaldsen7s sich bestätigte; nämlich die, daß das unter 
Entbehrungen zufammengesparte kleine Vermögen des verstorbenen 
ZoEga unter der Qbervormundschaft des Herrn Gesandten verschwun: 
den sei.  o. Schubart ging in seiner Verlegenheit Thorvaldsen um 
das Darlehn einer Summe an, welche dieser entweder nicht entbeh: 
ten konnte oder wollte; jedoch lag es nicht in seinem Charakter, eine 
scheinbar freundschaftliche Beziehung in einen offenen Bruch umzu: 
gestalten. 
Gleichzeitig mit jener Bestellung auf ein Grabmonu1nent für 
den Colonel B onar, dessen Biiste er4kurz nach der des Lords By: 
ron modellirte und später imJ. 1819 in Marmor ausführte , wurde 
für eine andere englische Familie, die des Grafen P o re, einMo: 
nument siir das Grab von dessen Gemahlin modellirt. 
Das Basrelief dieses Grab m onumentes stellt den 
hinterlassenen Ehegatten sitzend dar, die Urne der Verstorbenen auf 
feinem Knie haltend, den einen Arm im Schmerz gen Himmel empor 
sireckend und die Verklärte anrufend. Sein kleiner Sohn steht vor 
ihm , schlingt seine zarten Arme um die Urne und küßt den Behälter 
der Asc;e seiner Mutter. Hinter dem Vater steht die ältere Tochter, 
das Kinn in die linke Hand gestützt, die rechte tröstend auf des Va: 
ters Schulter legend.  
Dies letztgenannte Motiv war auf den Wunsch derFamilie eine 
Nachahmung der trauernden Schwester aus dem Basrelief des Monu: 
ments für den jungen Bethmann.  
So weit wir haben naehfpiiren können, wurde noch in der 
ersten Hälfte dieses Jahres außerdem eine Arbeit von größerer Bedeu: 
tung, nämlich die Gruppe: der knieende Ganymedes und 
der Adler, in Angriff genommen. 
Als Thorvaldsen im Laufe des vorhergehenden Jahres seine 
frühere Statue, d en stehenden G a nymedes , utnarbeitete und 
ein neues Motiv wählte, durch welches der Adler am Fuße des Kna: 
ben wegfiel , trat dieser Adler vor seinem schaffenden Genius in eine
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.