Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Spemanns goldenes Buch der Kunst
Person:
Spemann, Wilhelm Becker, Felix
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-3263589
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-3270249
 l.kxFN ,w , s;  
X s es , J: :  . sI7f2s.isx V TM  
 ,s  xT.Ys As Hm isHF44. se, A Wkss.;.ssss 
 I  Use  W ss;M  
J IN Es      
 ss, l, kv L.xsHXXxvs, W .,I;XX J. H is. H. J, vZ.t4W J  
   k : 
 F THE. W      
II I kIiH7s fJH ss H J ss  x 
E    .  IX  
r7xx L  
802. 
RoLoto. 
802. Kontuschenkleid. 
802. Werthertrac1;t. 
Seiten offen war und durch einen derben 
Gurtzusamn1engeschnürtwurde. DieFrauen 
U7Ugen ein lang herabwallendes, der römi: 
IThJ71 Pal1a ähnliches Leinengewand. Die 
sIJianner ließen Haar und Bart lang wach: 
fett.  Etwas reicher war die Tracht ihrer 
Nachbarn, mit denen sie teilweise verschmol: 
JOHN, der Ketten. Charakteristisch für 
diese ist die Hofe, die später von den Ger: 
matten nachqeahmt wurde, ferner trugen 
He feste, gesci;lossene Stiefel. 
794. Byzantinifrher Kaiser. JU TM 
byzantinischen Tracht berühren sich hie Fuss 
tnen des spätrömischen KostilmS mit orien: 
talifchem Prunk und Schwulst, an die 
Stelle des weiten, edlen Faltenwurfs treten 
üngstliche Verhüllung des Leibes und strenge 
Starrheit der Linien. Aber in der ubeFFFtEJ 
niemals abgeskh1nackte Sinn für auffällige 
und originel1e Kompositionen charakterisiert 
die Trachten dieser srhönheits3trunkenen 
Epoche. Vornehme junge Männer trugen 
über dem kurzen Untergewand einen bis zu 
den Oberschenkeln reichenden, an beiden 
Seiten offenen und gegiirteten Rock, der 
je nach Rang und Wohlstand kostbar besetzt 
und pelzuerbrämt war. Die Mode ivekhfelte 
häufig und bevorzugte bald är1nellose, bald 
mit ungeheuer weiten, geschlitzten Aermeln 
verseheue Röcke, deren Träger sich an gro: 
tesken Kostiimnuancen nicht genug thun 
konnten. Sehr beliebt war es auch, die 
Wappenfarben an der Kleidung aniubrins 
gen, dergestalt, daß die eine Rockhälfte z. B. 
grün, die andere rot und weiß gestreift 
war, dlasselbe lustige Farbenspiel kehrte bei 
     
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.