Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Masse bis Schiffbau
Person:
Lueger, Otto Frey, Ernst
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-3198731
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-3200715
Motorpflüge 
177 
mafchinen und Mähmafchinen dahinter hängen.  4   
Auch zum Ziehen von Ackerwagen oder anderen  f.   "   Q, 
Laften kann man diefe Trecker benutzen. Außer- 9-     
f h? i" 
    Ä  
1ßßiü,  gh2w:4;k-M-  Kß. s M 
                  
4 V  v? g  "K5 M  "  
        2,9   "    ä x,      
Fig. 15. 
Schlepppilug (Trecker). 
dem lind [ie durch An- 
ordnung einer befon- 
deren kleinen Riemen- 
lcheibe fo eingerichtet, 
daß man mit dem Motor 
auch drefchen und 
andere Arbeiten ver- 
richten kann. 
Bei den bisher be- 
handelten Schleppern, 
die man auch als ,Zug- 
mafchinen" (oder auch 
,eifernes Pferd") be- 
zeichnen könnte, erfolgt 
der Antrieb zur Fort- 
bewegung mit Rädern. 
Man nennt daher diefe 
Art von Mafchinen 
Radfchlepper. Statt 
der Räder kommen hier 
zu beiden Seiten des 
YY j 731  fifyääiäii7Tgl u :   
V - 
 ü    5a 
  f"  T1"? "ä "ÄITJ,  
  A- .     
   ,   
Flg. 16. Traktor der Holt-Caterpillar Co., Peoria. 
i             WiigErlS Zwei Endlßie, über Rollen geführte 
  M  Ketten zurAnwendung. Bei derFortbewegung 
         des Wagens iegt die endlofe Kette gewiffer- 
   4 '  maßen das Gleis für die Fahrt, weshalb man 
 i? wg?    iäfß  " vQn Gleiskettenfpricht. Auf diefe Weife 
'   wßliig   wird derfpezifiicheBodendruckimVergleich 
       
     m Err ä un au ie im Ja re l_825 
 im: v; K, A;    genaac e in ungvonKrautererzuruck- 
f.  ._A         zufuhren (vgl. Nachtweh: „V0rlauier unferer 
        
  yßßi  äuifff     
     iblvbwyyil Uiigiw ÜJYIVHXAIW.YXÄVXHVYÄIXHI     
5 44.32.;  FA;   DieMafchinenfabrikl-leinr. Podeus, 
 f;  Wismar, hat 1905 nach dem Mußer von 
          Caterpillar (Fig. 16) ebenfalls Motorpflüge 
F l 50 PS 0m W Scleper bem mit Gleiskette gebaut und Iie als .Raupen- 
lg.  Mooflßflüge" (Rändlmüßem- r.        
ich l epper" (gef. gefchützt) bezeichnet.       
Seither hat {ich eine Reihe von Firmen    _     ii 
an dem Bau von Kettenfchleppern er- iP    '   
iolgreich beteiligt. Der von der Hano- {w    D   
mag (Hannoverfche Maichinenbau-   5 im,    
 Hannover-Linden) nach dem    ilfli, ilfgrwri" 
           
baute Ketienfchlepper ift beim Rund-  -i  "ii-i;    
pflügen  gezeigt; um; in einer  i"      f, 
feitlichen ar e ung in ig.l wieder-   Q"        
gegeben. Hierbei ift auch die Seil-         . H 
trommel eriichtiich, die ein 80 m langes     I  j! 
Drahtfeil aufnehmen kann, fo daß mittels      M?    LQw-ßl    
eines folchen Schleppers Lailen aus   w    
beträchtlichen Entfernungen herange-   Wllf  g]  "F"  siii   w 
ichleppt werden können. Da gerade       "    l 
im lHHdWirifCh-iliilkhßn Betriebe Weiß Fig. 18. öOPs-Hanomag-WD-Schlepper mit Seilirommel. 
Lueger, Lexikon der gefamten Technik. 3. Aufl. V 12
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.