Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Hebelarm bis Mass
Person:
Lueger, Otto Frey, Ernst
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-3188643
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-3192370
354 
Kettenbrüdze  Kettenfärbemafdzine 
S. 470 (amerikanifche Bauarten [Otis]).  [4] Deri., ,Bodent'tänd. Gleisbahnen m. Seil- u. Ketten- 
betr.", Techn. Rundfchau 1911, S. 633.  [5] Derf., „Die Verladeanl. d. Radzionkaugrube in Ober- 
fchlefien", Zeitfchr. d. Ver. deutich. Ing. 1910, S. 748.  [6] GlafersAnn.1909, I, S. 241.  
[7] ,Glückauf" 1911, S. 750; ebend. 1914, S. 410.  [8] Buhle, Weitfpannende Kreifelwipper, 
Zeitfchr. d. Ver. deutfch. Ing. 1909, S. 841.  [9] „G1iickauf' 1913, S. 697.  [10] Verkehrstechn. 
Woche 1912, 8.850.  1 Buhle 
Kettenbrüche heißen Ausdrücke von der Form _ x:-glii 
Ein folcher iit endlich oder unendlich, je nachdem x (habe-f- 
eine rationale oder irrationale Zahl iit.  
3    
Die Größen a, a2 a3    heißen Partialnenner; der Kettenbruch wird auch kurz gelfchrieben 
(a, 112a,   Alsdann werden die Brüche gQIä; {SÄ :g;   g? 
0 1 
1 P -l- 1  
   
1  
a 
b rüche genannt. fVlan erhält diefelben mittels der Rekurlionsformeln: Pn:Pn-i an-i-l- Pn-z; 
QnIQn-ian-i -l-Qn-2. Beifpiel: W65: (1, 1, 3, 9) Näherungsbrüche: P0:oo; P1:0; 
P2:1; Pazllz;  Die Differenz zweier aufeinanderfolgenden Näherungsbrüche ili 
ein Bruch, deffen Zähler die Einheit und deffen Nenner das Produkt der Nenner der Näherungs- 
brüche iit, z. B. th-llzzllu. Die Reihe der Näherungsbrüche nähert lich immer mehr der 
Zahl x; {ie lind abwechfelnd größer und kleiner als x. Wird an Stelle von x ein Näherungs- 
bruch gefetzt, fo itt der begangene Fehler kleiner als die Einheit dividiert durch das Quadrat 
des Nenners des Näherungsbruchs, z. B. 3755- V2 : 9113„ ( 114. Jeder Näherungsbruch ii1 von x 
weniger verfchieden als jeder andere Bruch, deffen Nenner kleiner ift als derjenige des Näherungs- 
bruchs.  Die endlichen Kettenbrüche dienen zur Auflöiung diophantifcher Gleichungen 
(LBd. 2, 8.417) und zur Erfetzung von Brüchen durch folche mit kleineren Zahlen. Ein unend- 
licher Kettenbruch heißt periodifch,wenn (von einer gewiffen Stelle an) die Partialnenner eine 
immer wiederkehrende endliche Reihe bilden. Ein folcher Kettenbruch kann als irrationale 
Wurzel einer Gleichung zweiten Grads dargeftellt werden, z. B.: 
x: (1, 2,1, 2   1:? ift die potitive Wurzel der Gleichung xz-j- 2x- 2 I0 
14.41 alfo xz- 14173. 
2 4-7 
Literatur: [1] Serret, Handb. d. höh. Algebra, deutfch v. Wertheim, 2. Aufl., Bd. 1, S. 7, 
Leipzig 1878.  [2] Scheffler, Die unbell. Analytik, Hannover 1854.  [3] Kämpe, Die allgem. 
Kettenbr. u. ihre wichtigtt. Eigenfch., Siegen 1875.  [4] Perron, 0., Die Lehre v. d. Kettenbn, 
Leipzig 1913. Wölfrlng 
Kettenbrückenlinien wurden mitunter diejenigen Kettenlinien genannt, 
welche die Achten der Tragketten von Hängebrücken bilden. 
Kettendruck ilt eine Abart des Zeugdruckes, bei dem die paffend verdickten 
Farben mittels Mafchinen auf die Ketten ein- oder mehrfarbig aufgedruckt werden. 
Die bedruckte Kette wird mit weißem farbi em oder auch bedrucktem Garne 
 z g  
verweht, wodurch folche Wirkungen erzielt werden, wie {ie durch normale Bunt- 
weberei nicht oder nur fchwer erhalten werden können. 
Die größte Verwendung findet der Kettendruck in der Teppichfabrikation.  Nach dem. 
Fafermaterial richten {ich auch die zur Anwendung kommenden Farbftoffe und deren Befefti- 
gung durch Dämpfen ufw., ganz wie es auch bei dem Zeugdruck der Fall ift. 
Literatur: Oefterr. Wollen- u. Leineninduftrie 1896, S. 905; 1901, S. 1344, 1345; 1905, S. 153, 
288, 289, 433, 1090, 1091, 1412, 1413; 1906, S. 536; Lehnes Färberztg. 1906, 8.265, 281; Glafey, H., 
Ueber das Bedrucken von Kettengarnen.  füldwref 
Kettenfärbemafchine dient zum Färben bzw. Wafchen, Bleichen, Beizen von 
Garnen, befonders Baumwollgarnen in Kettenform.  
 Die gebräuchlichfte Mafchine befteht im 
-.l n .71 -.fr  m7: weientlichenauszweiodermehrerenaneinander- 
 v" v" n v" efetzten Kufen in denen Leitrollen zur leich- 
 e o o  e 2 - 
 JE]   teren l1f_i'ihrung_ dar fKetttien angebrgrixljtla 
 ä-ini u 2.3195  ggääg; der Farb- oder Beizflotte bzw. der _Fixier- uri 
    gigigiii;  Wafchbäder. In manchen Fallen 111 nur ein 
           E einziger langer 110g vorhanden,   
  bzw. Beiz- oder Fixierbäder herbeigeführt wird. 
Die einzelnen Bäder können durch offenen oder gefchloffenen Dampf erhitzt werden. Zwiichen 
jeder der Kufen bzw. Abteilungen befindet {ich ein Quetfchwalzenpaar, das überfchuffige 
Flüifi keit aus den Ketten auspreßt, ehe diefelben in die nächite Kufe eintreten. Auch nach 
g 
dem Verlafien der letzten Kufe werden die Ketten durch Abqueifchwalzen geführt und gelangen 
dann durch eine Ablegevorrichtung in bereittlehende Wagen und hierauf zum Trocknen, oder,
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.