Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Element bis Hebel
Person:
Lueger, Otto Frey, Ernst
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-3179976
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-3186261
612 
Gewölbe 
2-1 y 
t! Elä  ihfzv  wyi .2 
.3 46g  äää   
       rflx  
4  ä .  x; 
ö     L I1 y  V2 
ß  453,2; Ä in 
A   (j 
 4.  T    5  
 
 
b . n 
Einflusslinte H wy q 
Izy 
 1,5, 
Einflussliniev f   w ,4?3{V 
l L  ZU 5. 
   hnuuuunhuuui? v. U 
i 
 
 
i 
"A    11,210   
d   i 
EinflusslinieM i w  
i i Fig. 9. 
iomit werden für dliefen Belattungsiall die Summen 
_l  U2  11' 
   
d d B 
d. h. gleich den ttatifchen Momenten der Gewichte wy, wx und w rechts der Lati in bezug 
auf die Lall. Will man alfo die Einflußlinien vollttändig erhalten, fo hat man, von rechts be- 
ginnend, der Laft P:l eine Reihe von Angriffspunkten zu geben, die mit den Teilgrenzen 
der s zufammenfallen, und jedesmal die Momente aller Gewichte wy, wx, w rechts vom An- 
griffspunkt in bezug auf diefen zu berechnen. Die Einflußordinaten ergeben (ich dann, wenn 
man diefe Momente durch die Nenneriummen der Ausdrücke für H, V und M dividiert. 
Außer der rein rechnerifchen Löfung ift auch eine zeichnerifche Löfung der Aufgabe mög- 
lich. Der zeichnerifchen Ermittlung des Schwerpunktes 0 der elaitifchen Gewichte w dient in 
Fig. 9 Kratteck l und Seileck 1'. etier iit es aber, den Punkt O einzurechnen. Sodann latTen 
iich alle vorkommenden Summen, die als Itatifche Momente gedeutet werden können, mit Hilfe 
von Seilecken darttellen. 
Nenner von H oder Ly  wy. Um das ltatifche Moment der Gewichte wy in bezug auf 
die x-Achle zu finden, wird das Krafteck 2 mit beliebigem Polabltand hy gezeichnet, das zu- 
gehörige Seileck für horizontal wirkende Wy nimmt die in Fig. 9a gezeichnete Form an. Wen: 
die zwifchen der eriten und letzten lotrechten Seite liegende Strecke mit lly bezeichnet wird, 
fO ilt ljl-wyifly-hy. s 
Hierzu kommt noch die rechnerifch zu ermittelnde Größe  
Nen ne r vo n V oder 2x  wx. Zur Beftimmung der ttatifchen Momente der Gewichte w: 
in bezug auf die y-Achfe ift in Fig. 9 das Krafteck 3 gezeichnet mit einer Polweite hx, das 
zugehörige Seileck itl in c dargetiellt, und es folgt mit pqznx 
Lx-w7znx-hx. 
 1 g 
Zähler von H oder SMo-wyz-Swyuz-x) für P:l. 
ü 
Hierzu iit mit dem Krafteck 4, deffen Polweite wieder h), ilt, das Seileck b gezeichnet, 
dann ift das Moment aller Gewichte wy in bezug auf die Laft P:l die unter liegende 
Ordinate b, multipliziert mit hy, und es wird
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.