Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
A bis Bohren
Person:
Lueger, Otto Frey, Ernst
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-3163279
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-3169873
Biegen. Biegemafdzinen 
639 
mafchine bezeichnet wird (Fig. 56). _Sie trägt zwei gegeneinander verftellbare, auswechfelbare 
Kopiwalzen. D18" Wirkuiigsweife beim Bordeln zeigt Figö? und 57 a. Das Blech a wird aus 
der Lage I allmahlich _in die Lage II gehoben, während die Walzen b und c iich entgegen- 
gefetzt drehen; d ift ein fetter Anfchlag, an dem das Blech entlang geführt wird. Die untere 
  Walze läßt {ich mittels Hebels g und Schraube f verfchiebeii, 
 um die Breite des Blechrands ändern zu können. 
     
(w?  fßfßill l;  l" I C  a   
 i "it'll  die  a fffe ae ß   
l    i Eid    c 
     '17] 
 mit Jiiil- LJLMIHALÄM- I H  
Fig- 55- Fig. 57 uiid 57a. 
Die Sickenmafchinen werden für fcheibenförmige Arbeitsilücke mit einer Rundführung 
verfehen. Es gibt ferner Kombinatienen von Scheren (f. d.) (mit Kreisfchermeffern) mit Sicken- 
magßgäggllijeälä-e5äU-gesßhulßr, gfpälllgefl) zeigt eine automatiiche Sicken- und Befchneid- 
ma c , r ie zogenen ec  
näpichen und ähnliche l-lohlkörper   
(Doiendeckgl und zkrirper, Cilulilampen-   
falTungen, renner ei e) in eine Rinne     
eingelegt werden, von der fie der Arbeits-    1 
üelle zurollen, dort automatifch bear- 1  t i  
beitet und nach Beendigung des Arbeits-  ' h     w;  
   w".   1   km5: x  Ü ' 7:. 
,1          Q 
 r    i. i - 
  
Pig. 59. '  
gangs in die Ablautrinne abgeitreift    f?" 
werden, welche Arbeitsftücke und Ab-  1M  
fall gefondert weiterleitet.         
Zum Rundbiegen profilierter Strei-  
    v 
 Cß mA IX     b   
u  
fpmhi    
Fig. 50. 
Fig. 58. 
fen werden die Sickenmafchinen mit Biegevorrich- 
tungen kombiniert. Die Mafchine Fig. 59 (E. Kircheis, 
Aue) dient zur Erzeugung faffonierter Blechitreifen, 
wie Fahrradfpritzbleche, Schutzreifen ufw., und be- 
fteht aus einer Sickenmafchine, deren Walzen das 
vom Bund weg verarbeitete Bandmaterial zunächit 
durch Vorbacken, Formwalzen und Fertigbacken 
ziehen, worauf es hinter den Rollen durch Biege- 
backen reifeniörmig gerundet wird. 
Gleichfalls zum Profitieren und Rundbiegen dient 
die Profilier- und Schweifmafchine Fig.ö0 
(L. Schuler, Göppingen) zur Herftellung von Kot- 
flügeln für Automobile. Die Biege- und die beiden 
Profilwalzen Iind zwecks Anpaffung an verfchieden 
breite Kotflügel aus mehreren Teilen zuiammengefetzt. 
Die in die Mafchine eingeführten Blechftreifen werden 
an beiden Seiten auf einer Abkantmafchine vorgebogen. 
Zur Fertigitellung des Profils muß der Blechftreiten 
je nach Blechqualität 8-l0mal durch die Mafchine 
laufen, wobei jedesmal die Biegbwalze veritellt wird.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.