Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Handwerkliche Kunst
Person:
Deutscher Werkbund
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-3161075
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-3162082
JOSEPH GAUTSCH, MÜN CHEN 
Wadmsplaftik, aus alter Form gegolfen. 
Das Wachs hat zum Bilden und Modellieren lchon im 
Altertum eine große Rolle gelpielt. Seine Verwendung 
zur Herltellung von Bildnillen geht auf viele Jahrhunderte 
zurück. Vom Mittelalter an aber Hndet [ich die klVadusg 
plaliik im Dienlte des Kultus. Es waren die Wadis: 
zieher, die He eifrig betrieben. Bis gegen Ende des 
vorigen Jahrhunderts Enden [ich unter den Meiltern nodu 
lehr viele, die kunligewerblich ausgebildet waren. Es 
war in früheren Zeiten üblich, daß lo ziemlich jeder 
Waduszieher, wenn er lein Gewerbe voll und ganz be: 
treiben wollte, audu die logenannten verzierten Wadus: 
ltöcke lelbli machte. Sie gingen falt alle in die Gewerbe: 
ldiule, maduten Zeidmungs: und Modellierkurle mit, und 
je nach ihrem Talent entwickelte Hdu in der einzelnen 
Waduszieherei dieFähigkeit des Wadwsbildens. Viel lchöne 
und wertvolle Kleinkunlt ilt hier entltanden. 
Die Mittel, mit denen gearbeitet wurde, werden heute 
nodi angewandt. Zangen zur Herltellung von gerippten 
Verzierungen, die Bollierhölzer, in Holz gelchnittene 
oder in Melßng gravierte Stempel zum Ausdrücken 
beltimmter Formen, das waren die Werkzeuge, deren 
man [ich bediente; das Übrige fügte die geübte Hand 
und die künltlerifdie Begabung hinzu. 
Die Farbenvielleitigkeit, die man mit demWachs heraus: 
bringen kann, ilt bei kaum einem zweiten Material in 
gleicher Weile möglidi. Die Weichheit des Tones, wie 
man He beim Wachs erreidwen kann, mußte naturgemäß 
zu einer vielleitigen Verwendung des Wachles als Deko: 
rationsmittel bei der Kerze und beim Wachsltock führen. 
Aber auch als Prunkltück hat die Wachsplaliik inlofern 
lduon gedient, als für belonders feltlidue kirchlidue Ge: 
legenheiten die verzierte Votivkerze als ein bleibendes 
Andenken zur Verwendung kam, das lidu durch Jahr: 
hunderte hiDdUfCl] erhalten hat.  Die Pflege derWachs: 
plaliik in der Wadwsindultrie ilt in den letzten Jahrzehnten 
auf einzelne Firmen übergegangen, die dielen widitigen 
Gewerbezweig mit allen Mitteln zu fördern luchen. 
JOSEPH GAUTSCH, MÜNCHEN.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.