Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Reichs-Handbuch der Universitäten, Akademien und Hochschulen, höheren und mittleren Schulen, Fachschulen, Berufs- und Gewerbeschulen des Deutschen Reiches
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-3147894
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-3150086
Grlllllle 
Weihenstephan b. München 
Staall. Molkereischule. 
Weiler (Allgäu) 
Lehr- u. Versuchsanstalt f. Enunentalkäserei. An- 
stalt d. Milchwirtsch. Vereins i. Allg. e. V. Schul- 
Vorsts F. Hofer, Ldw. Assessor. 
E 57 
 
Missions-Seminare  
lNürnberg 
Süddeutsche Müllerschule. Fachschule f. Müllerei u. 
Mühlanbau, angegl. a. d. Städt. Bauschule Nürn- 
berg. Dir.: Prof. DipL-Ing. Heinrich Egelsehr. 
Sprst: 11-12 Uhr. Tel. 25094. Für Mühlenbau w. 
n. Bedarf noch ein 3. Semester geführt. Sehluß- 
prüfg. ist staatl. privileg. (Meisterprüfgn). Neben 
den Grundlagen i. d. Naturwissenschaften u. d. 
allg. teehn. Fächern werden Maschinenkunde, Ge- 
treidekunde, Mehlchemie u. Bäckerei, Müllerei- 
kunde, Müllereizeiehnen (Diagramme), Mühlen- u. 
Speieherbau usw., sow. Geschäftskunde u. kaufm. 
Rechnen betrieben. S. Anz.-Teil S. 11. 
 
Die Weltmission der katholischen Kirche wird vom E  
katholischen Klerus verwaltet. Die Missionare wer- 
gen inlKlöstem auf ihre besondären Eemfle, vob  
ereitet, und zwar arbeiten in en athoischen   
Missionen insbesondere Benediktiner, Dominikaner, Muslklnstrumentenbauschulen 
Franziskaner, Jesuiten, Maristen, Missionare vom  
hl. Herzen Jesu und die Väter vom hl. Geiste.  
Unterstützt wird der katholische Missionar durch K11nenthal(s3-) 
Brüder und Schwestern. Die Missionswissenschaft Gilwßrbßsclll-llß f- Mllslkillslrllmßlllßllball ll- Halli- 
der katholischen Kirche wird besonders in München, Wßrk- Dir-I Willy Koch. Tel, 2275. Abt. Musik- 
Münster und Würzburg gepflegt. schule f. d. musik. Ausbildg. d. Instrumentenrnaeh. 
Ohne einheitliche Leitung ist die evangelische Abt- Fachschule f" Musikinstrumenlbau (Hamm- 
Weltmission. Missionare des evangelischen Bekennt- nikamacher, Streich- u. Zupfinstn-Macher, Saiten- 
nisses werden meist durch Missionsgesellschaften maoher). Abt. Gewerbesohule für d. Handwerk 
äusggbildet, die, obgleich in Verbindung mit der (Lehrlinssabt). 
irc e, selbständige Organisationen sind. Nach- Miuenwald 
folgend werden einige Missions- bzw. Auslands-   
   
fl-iedensau, BeL Magdeburg bild. j. Leute soweit aus, d. s. imstande sind, spiel- 
Missionsseminar. Leiter: Stud-Rat Dr. phil. Wilh. 31thSäremlälnstjibhelglusg"  äegrßfljfilllji] C314 J" 
Michael. Sprst: So.-Do. Fernspr. Möckern 9. Gac h. a? ägb  S" bu Iäfgl: Beim  äolli  
Es bestehen: Prediger, priv. hauswirtschaftlicher, Deslä "ä eR "h elggn Hi, uömg besanghG 81a E" 
priv. kaufrm, Kinderpüege- u. Real-Lehrgang, T9" so 1 See 1:" u" "l "iwer e"  esez " 
sowie Krankenpflegevorsehule. Urnen u" POL 
Herrnhui  
Bibel- u. Missionar-Schule. Rennersdorfer Str.152. E   
Direktor: Pfarrer Th. Günther. Sprst: Täglich 
naohm. Tel. 269. Privatschule d. Briidergemeinde  
bietet jungen ehristl. Männern u. Frauen, die  
in den Dienst der Heimat- oder Heidenmission Musik- u_ Gesanggchulen 
treten wollen, entsprechende Ausbildung. Dauer: 
Bibolschule 3, Missionsschule 4 Jahre. Gelehrt  
werden: theol. Fächer d. Alten u. Neuen Testa- 
melltes. Kirchengeschichte, Glaubenslehre, Päd- Aaßhen  
agogik, I-Iolniletik, allgemein bildende Ll. Mis- Aachener Oneruschule (stßwtl. anßrkJ, Kßnuzlner- 
sionsfächer. graben 46- 
nsenburg (Harz) Musiksemlnar (staatl. anerk), Eynattener Str. 61. 
Kirchliches Auslands-Seminar. Direktor: Lie. Altona  
Krieg. Sprsh: werktags 10__12 Uhr. Tel. 39. Klaersches Konservatorium f. Musik mit Musik- 
Bildet Pfarrer f. d. deutsch-cvang. Siedlungen in Seminar, Blankenese. 
Siidarnerika aus. Nah. s. Inserat Seite 1. Aschaffenburg 
116111119 Städtische Musikschule. 
Evangrlutlä Missiousselärlinar, Carolinenstr.H17l19 Aschersleben 
Missions aus. Dire tor: Dr. Hans ofer.    
lgprst: werktags 15-16 Uhr. Tel. 25139. Wurde EvangaL  
1879 gegr. u. bildet Missionare für Indien u. Ost- Augsburg 
ßfflkß 3115- Eibletot l" d- ersten 3 Jahren (Eine Slädl. Konservatorium für Musik, Hi. Kreuzstr. Dir.: 
human-gynlnaslale u. ln den letzten 3 Jahren die Pl-OL 11 K_ schmii sprstv; F1; 4_5 Um; TEL 
lheol- Allsblldung- Nr. 16501273-275. Lehrfach: Ausbildung in allen 
 Zweigen der Tonkunst u. Sologesang. 
E   Siädi. Singschule, Schwibbogenplatz 1, I. Dir.: Alb. 
Greiner. Tel. 16501377. Lehrfach: Chorgesang und 
Sehulgesang. 
 
- Berlin 
Müllerh u' Mühlenbauschulen Schule Epping-v. Scheltema f. flhythmus), Musik, 
 Körperbildung, staatl. anerk., Dalcroze, W 50. 
  Augsburger Str. 58. 
Dippollllswalde  Herold's Musikschule (Staßll. anerk.), N 65, Rei- 
Dentsche Müllerschule. Siädl. höhere Fachschule f. niekendorfer Str. 1, II. 
Miillarei u. Mühlenbau mit Versuchsmühle und Mohfsches Gonservalorium i. Musik, gegr. 1870, 
Laboratorium. Höh. Müllerschule: Drei Sehul- S 14, Prinzenstr. 80, I. 
halbjahre. Höh. llliihlenbauschule: 4 Schulhalb- Privat-Musikschula Karl Meyer (staatl genehm), 
jahre. Eintritt 1. 4. u. 1. 10. Für Schüler m. bess. O 112, Sonntagstr. 36. 
Vorbildg. (Realsehule, Gymnasium usw.) 6. 6. u. Konservatorium d. Musik Klindworth-Scharwenka, 
2. 1. Für Mühlenbauer nur 1. 10. u. 2. 1. Haupt- W 35, Genthiner Str. 11. Dir.: Roh. Robltschek. 
facher: An d. Höh. Miillersehule: Allg. Fächer, Sprst: 11-1 u. 5-7 Uhr. Tel. Liitzow 5498. 
sodann: Müllerei, Getreide- u. Mehluntersuehun- Konservatorium der Musik O. Knüpier, Charl. 4, 
gen, kfm. Ausbildung. An d. Höh. Miihlenbau- Schlüterstr. 64. Dir.: 0.ÄKnüpfer. Sprst: 11v_-1 u. 
schule: Allg. Fächer, sodann, Müllerei, Mühlen- :s_o Uhr. Tel. 0 1, Stelrlplßtz 3123. Hauptfächer: 
hau, Speicherbau, Förderwesen, techn. Ausbildg. Klav., Violine, Gesang, Flotc, Cello, Harmonlum, 
S. Anz-Teil S_ 2, Laute u. Mandoline, Theorie u. Harmonielellre. 
171
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.