Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Im Palast des Minos
Person:
Sir Galahad
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-3042170
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-3043212
KAPITEL IV 
KRETA UND ÄGYPTEN 
Dem eingeborenen Trieb der Haussklaven aller 
Zeiten und Zonen, rastlos Geschirr zu zerschmettern, 
verdankt die Archäologie Möglichkeit und Grund, 
lage einer Systematik. 
Quadergefügte Paläste -  die Gewalt echter 
Treppen   -Wände aus Bronze und Alabaster 
halten Zeit und Personal relativ Stand. Bedürfen 
durch lange Perioden keiner durchgreifenden Er: 
neuemng- Anders das Geschirr! An ihm haben 
Mode und wechselnder Stil des Tages stets Gelegen: 
heit, Gestalt zu gewinnen. Ein Pulsimeter steigenden 
und fallenden Geschmacks  an leiser Unart wird 
drohende Verwilderung hier zuerst offenbar, die 
später, ins Monumentale übertragen, ganze Jahrs 
hunderte verschweinztl 
Auch künstlerische Detailgeschichte  technische 
Übergänge innerhalb eines Völkerlebens sind meist 
nur aus den vielfältigen Trümmern der Klffamik zu 
51
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.