Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Handbuch der Lackier- und Dekorier-Technik für Metallindustrie, Kunstgewerbe und Handwerk
Person:
Zimmer, Fritz
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-3025828
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-3026552
zurückbleibende, dicke, gelbliche Masse wird mit wenig Spiritus zu einer 
Paste angerührt, auf dem Wasserbad erwärmt und durch feine Gaze 
gedrückt; sie wird als Porenfüller für Holz verwendet. Für 
Polituren werden außer Kopal-, auch Sandarak, Akaroid, Kunst- 
Schellack und andere synthetische Harze verwendet. Die Praxis hat 
gezeigt, daß sich echter Schellack kaum durch künstliche Ersatzmittel 
oder spröde Naturharze vertreten läßt. 
 Zum Auffrischen von Möbeln benutzt man außer Schellack-Polituren, 
auch W a c h s p a s t e n. Für diesen Zweck verwendet man Schellack- 
polituren, denen das Reinigungsmittel (meist Kreide) beigemischt ist 
und solche, bei denen letzteres besonders angewendet wird; die Wachs- 
pasten zerfallen in Terpentinöl- und verseifte Pasten- Schellackpolituren 
mit beigemengter Kreide lassen sich da leicht verwenden, wo es sich 
um nicht zu abgeschabte Möbel handelt; stark abgenutzte Flächen 
müssen zunächst mit Reinigungsmitteln vorbehandelt und darauf mit 
der Schellackpolitur nachbehandelt werden, was allerdings einen geübten 
Arbeiter erfordert. Im Bedarfsfalle werden auch fa rb i ge Polituren 
benutzt, die aber mit großer Aufmerksamkeit gehandhabt werden müssen, 
da jeder vom Polierer gemachte Fehler sich scharf auf dem farbigen 
Untergrund markiert. 
Englische 
Orangeschellack    
Manilakopal.     
Holzgeist       
kg 
kg 
kg 
Russische 
Schellack      
 
 
Spiritus (96 prozentig) 
Politur. 
kg 
kg 
kg 
kg 
Russischer Politurlack. 
Schellack.          13,0 kg 
Mastix, hell...   6,5 kg 
Venetianischer Terpentin    6,5 kg 
Spiritus (96 prozentig)     74,0 kg 
Klavierpoliturlack. 
Lemonschefiack, feinst      18,5 kg 
Sandarak, helist        6,0 kg 
Stocklack, gemahlen      3,5 kg 
 
Venetianischer Terpentin    2,0 kg 
Spiritus (95 prozentig)      66,5 kg 
auf 
Als 
ß) Spirituslacke mit Deckfarben. 
Durch Verreiben von Erdfarben mit transparenten Spirituslacken 
Farbreibmühlen werden bunte, deckende Spirituslacke erhalten. 
Grundlösungexu werden spirituöse Harzlacke unter Beigabe
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.