Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Handbuch der Lackier- und Dekorier-Technik für Metallindustrie, Kunstgewerbe und Handwerk
Person:
Zimmer, Fritz
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-3025828
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-3027239
halb für alle möglichen Farben, also auch für schwarze Asphaltlacke ge- 
braucht werden, während niedrig zu beheizende Oefen (bis 1200 C) nur 
für bunte Farben und auch Ueberzugslacke verwendet werden können. 
W  W  W  
Ti R I  Y f 
iikyf "Wgä Ä MMÄ W  i y  
"Ä  5 Am Ü 
_ 
Abb. 
Freistehender 
T rockenofen 
mit 
Gasheizung. 
Die gemauerten (feststehenden) Lacktrockenöfen können ebenso 
wieder mit Dampfbetrieb wie vorstehend, je nachdem 0b Abdainpf oder 
Frischdampf verwendet wird, "bis zu 1200 C beheizt werden. Es kann aber 
auch die Anlage mit Feuerkanälen für Kohlenheizung benutzt oder auch 
Heißwasserheizung angewendet werden. 
Die Dampfheizung würde genügen für T r 0 c k n u n g v 0 n b e  
d r u c k t e n B l e c h e n (Blechdosenfabrikation) oder auch für 
Trocknung von Ueberzugslacken (Holz- und Papp- 
warenfabriken usw.) Die Kanalheizung kann für Oefen mit kleineren 
Abmessungen angewendet werden, bei welchen auf eine genaue Einhaltung
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.