Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Der Hausgarten
Person:
Encke, Fritz
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-3023789
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-3024505
54 
RINNSAÄ 
Versuch mit der 
Schaffung sol- 
chcr Bildchen zu 
machen. Sie wer- 
den in jedem 
Falle eine Ab- 
wechslung be- 
deuten gegen- 
über dem nur all- 
zuviel in den Gär- 
ten angewandten 
Rasen, den uns 
die englische 
Parkidee des 18. 
Jahrhunderts ge- 
bracht hat. 
Abb. 29 zeigt 
einen kleinen 
Wasserfall, welcher nach Motiven gebaut und umpllanzt ist, die 
einer Regenschlucht des Riesengebirges entstammen. Er ist in 
dem Garten des Herrn Baurat S., der auf S. 128 beschrieben ist, 
zur Ausführung gekommen. Wie an dieser Stelle dargetan ist, 
entsprang der Gedanke, eine derartige Wasseranlage zu machen, 
nicht der Sucht, romantische Naturszenen im Garten anzuhäufen, 
vielmehr 
weil das 
ergab sich der Gedanke der Regenrinne von selbst, 
Tageswasser von dem oberen Gartenteile abgeleitet 
werden 
mußte 
Den vorgeführten Bildchen war, m. E., eine mehr oder 
weniger behagliche Stimmung eigen. Ebenso trägt ein dichtes 
Nadelholzdickicht einen gewissen Ernst zur Schau, während ein
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.