Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Gartensozialismus
Person:
Koenig, Hermann
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-3012884
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-3013833
strahlen eigens für Dich gufgespart und erhellen so Garten 
und Gemüt.  Ein Gärtchen ganz ohne Blumen kann wohl 
von sehr strebsamen und sehr arbeitssamen Leuten zeugen, 
aber Sonnenschein und Frohsinn werden wir dort vergebens 
suchen.  Der Freude an diesen zartesten Kindern der Natur 
soll der Blumen- und Kräuterlehrgarten (7) dienen.  Hier 
wird durch Vorführung unserer l-lausgartem, aber auch 
unserer Wald- und Wiesenblumen, die Liebe des Kindes zu 
ihnen mit ihrer Kenntnis erweckt werden; es gilt hier ein 
Stück erzieherischer Kulturarbeit zu leisten. Denn das Kind, 
das erst gelernt hat die Blume zu benennen und sie zu pflegen, 
wird weder im öffentlichen Park noch in Feld und Wald die 
Blumen 
sinnlos 
zertreten 
oder 
herausreißen. 
Doch 
auch 
giftige Blumen und Kräuter sollen hier in Verbindung mit 
unseren bekanntesten Heilkräutern gezeigt werden.  In einem 
schattigen Teil des Gartens angesiedelte eßbare und giftige 
Pilze werden durch Vennittlung ihrer Kenntnis zur Ver- 
mei-dung oder wenigstens Verminderung der alljährlichen 
Pilzvergiftungen beitragen.  Da im vorliegenden Falle die 
Arbeiterbevölkerung hauptsächlich die südlich, südöstlich und 
südwestlich vom Park gelegenen Stadtteile bewohnt, und eine 
Hauptverkehrsstraße, die Neustädter Straße, hier das Gelände 
schneidet, mußte von dieser Seite der Hauptzugangsweg nach 
dem Arbeitervereinshaus, dem Fest- und Spielplatz und dem 
Parke gelegt werden.  Das Problem (bei Festlichkeiten und 
Sonntags), tausende von Menschen nach einem bestimmten 
Platz zu leiten und dann schließlich ohne Schwierigkeiten 
wieder abzuführen, ist hier durch den von der Neustädter 
Straße abzweigenden zehn Meter breiten Zugangsweg gelöst. 
 Dieser Haupteingang zum Park erhielt eine gewisse re- 
präsentative Betonung durch beiderseitig des Weges angef 
ordnete Wildrosengruppen, während regelmäßig gepflanzter
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.