Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Die Photographie im Dienste der Presse
Person:
Knoll, Paul
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-2962024
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-2962729
22 
In den vorgenannten Ausführungen sowohl als auch 
in den durch Illustrationen erläuterten Lichtquellen ist 
wohl alles gesagt, was über die künstliche Belichtung 
für die Pressephotographie in Frage kommt. Es geht 
aus ihnen hervor, daß der gewiß nicht verwöhnte Presse- 
photograph im Notfall eigentlich mit jeder Lichtquelle 
zufrieden ist und bei jeder Beleuchtung mehr oder 
weniger brauchbare Resultate erzielen kann. Sind solche 
Aufnahmen bei künstlichem Licht für die direkte Repro- 
duktion durch die bekannten Hoch- und Tiefdruck- 
illustrationsverfahren nicht verwendbar, so lassen sie 
sich manches Mal noch durch Umzcichnung für die Presse 
retten. Näheres darüber ist an anderer Stelle in diesem 
Buch ausgeführt und illustrative Beispiele dafür sind auf 
der Tafel XII enthalten. 
Bestimmungen vom 17. Februar 1913. 
Betrifft: Aufnahmen bei künstlichem Lichte in 
Theatern und öffentlichen Versammlungsräumen. 
Sollen photographische Aufnahmen bei künstlichem 
Lichte in Theatern und öffentlichen Versammlungsräumen 
gemacht werden, so ist der Abteilung für Feuerwehr des 
Königl. Polizeipräsidiums mindestens 24 Stunden vorher 
Anzeige zu erstatten. Folgende Vorschriften sind bei 
den Aufnahmen zu beachten: 
I. Allgemeine. 
a) Die Aufnahmen dürfen nicht während einer Vorstellung 
stattfinden. 
b) Während der Aufnahme muß eine Feuersicherheits- 
wache zur Stelle sein. 
c) Bei den Aufnahmen dürfen Zuschauer nur in be- 
schränktem Maße zugelassen werden und müssen 
von der Lichtquelle mindestens 5 m entfernt bleiben.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.