Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Tierphotographie
Person:
Lutz, E.
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-2960495
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-2960792
undinahezu scharfer Einstellung nur dem Geübten wahrnehmbar 
sind. Als Zweitobjektiv ist dessen Verwendung jedoch sicher 
zu empfehlen, doch sei seine Brennweite mindestens um ein 
Drittel größer als die des Normalobjektivs. Bei Gebrauch des 
Zeißschen Tessars, das neben Voigtländers Heliar an Schärfe 
unübertroffen dasteht,_ist die Anschaffung einer Distarlinse 
ratsam. 
Durch 
den Auslösehebel 
lasse 
der Kamera 
man 
ein 
kleines 
Loc-h bohren und die Ränder abrunden, um im Bedarfsfalle eine 
Schnurauslösung anbringen zu können. Für Gegenlichtaufnahmen 
ist ein aus schwarzem Papier gefertigter, aufs Objektiv aufsteck- 
barer Lichtschutz zur Erzielung klarster Bilder sehr brauchbar. 
Seine Länge muß im Einzelfalle durch Versuche festgestellt 
werden, damit kein Licht an den Plattenecken abgeschnitten wird. 
In neuerer Zeit werden auch quadratische Klappreflex- 
kameras herausgebracht, die infolge ihrer Handlichkeit manchen 
Liebhaber finden, wenngleich sie für unseren Zweck ihrer 
geringeren Stabilität wegen nicht so geeignet sind. 
An Kassetten verdienen aufklappbare Buch- sowie Roll- 
jalousiekassetten den Vorzug. Sie sind sehr lichtsicher und 
werden nicht so leicht beschädigt als solche mit herausziehbaren 
Hartgummischiebern Neben den drei der Kamera, beigegebenen 
Doppelkassetten braucht man noch mindestens sechs weitere 
Plattenhalter, und lasse man sich einen Adapter bauen zur Verwen- 
dung von Metallkassetten. Wer weniger als ein Dutzend Platten 
mit sich führt, kommt leicht in Verlegenheit, wenn er an glück- 
lichen Tagen sich zu früh "verschossen" hat. jeder Tierphoto- 
graph wird von seiner früheren Tätigkeit her eine Klappkamera 
sein eigen nennen. Diese läßt sich sehr wohl verwenden, sofern 
_sie aus einer ersten Werkstätte hervorging. Bei Neuanschaffung 
kommt eine quadratische  jedoch unbedingt mit Drehrahmen 
an Stelle des veralteten Umsetzrahmens  Kamera aus Holz 
oder besser Metall 
mit langem 
doppelten Auszug 
und auswechsel-
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.