Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Rezepte, Tabellen und Arbeitsvorschriften für Photographie und Reproduktionstechnik
Person:
Eder, Josef Maria
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-2955858
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-2956963
Verstärken. 
63 
Die Platten verstärken sich in diesem Bade mit rotbrauner 
Färbung?) Der gemischte Verstärker hält sich nur wenige Tage 
lang.  Die Uran-Verstärkung gibt sehr dichte Negative und 
ist für Porträtaufnahmen wenig geeignet, besser aber für Re- 
produktionen. Um die sich dabei einstellende Gelbfärblmg der 
Gelatineschicht zu beseitigen, ist gründliches Auswässem der 
verstärkten Platten erforderlich.  Besonders für sehr dünne 
Negative geeignet. 
C. Kupfer-Silber-Verstärkung. 
Wenig verwendet wird die Kupfer-Verstärkung von 
Gelatineplatten, welche ähnlich wie jene bei nassen Kollodium- 
platten ist (s. diese). Man legt das fixierte und gewaschene 
Negativ in eine 10 prozentige Kupiervitriellösimg und fügt 
einige Kubikzentimeter einer 10 prozentigen Bromkaliumlösurlg 
zu. Nach einigen Minuten wird das Negativ blaßgelb (Bildung 
von Ag Br und (In, Brz) und dichter. Sobald es genügend dicht 
ist, wird es gut abgespült und mit Silbernitratlösung (1 : 6), 
welche mit etwas Zitronensäure angesäuert ist, übergossen; 
hierdurch schwärzt sich das Negativ und wird kräftig?) Schließ- 
lich wird gut gewaschen. 
Kupfer- 
Blutlaugensalz- 
-Verstärker. 
Man mischt folgende filtrierte Lösungen: 600 ccm neutrale 
Kaliumzitratlösung (1: 10), 80 ccm Kupfervitriollösung (1: 10) 
und 70 00m rote Blutlaugensalzlösung (1: 10). 
Die Farbe der Bilder geht langsam durch ein warmes 
Braunschwarz in rötliche Töne über, ohne daß Fleckenbildurlg 
zu befürchten wäre. Die Verstärkung ist sehr intensiv, wird 
aber leicht allzu kräftig und bewirkt dann Härte.  Ersetzt 
man das Zitrat durch weinsaure Salze, so entsteht eine violette 
Nuance. ' 
Das später angegebene Kupfertonbad mit Ammoniumkar- 
bonat für Bromsilberpapiere gibt einen guten Verstärker iür 
Bromsilbergelatinenegative. 
 1) Die allen Verstärkungen und Abschwächungen und Ferrizyan- 
kahum zu Grunde liegende Umsetzung geschieht nach Eders Gleichung: 
4 Ag -l- 4 K,Fe Cys I Ag.Fe Gye 4- 3 K.,Fe Cyö 
Silbe!" "I" Fefrilyßllkalillm : Ferrozyansilber -l- Ferrozyankalium. 
2) Schema der Reaktion: 
1- A82 4- 2 C1131": I ä AgBr  Ou,Br,. 
II. C11, Br, -i- 4 AgNO, z Ag, 4- 2 AgBr -l- 2 Cu 
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.