Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Rezepte, Tabellen und Arbeitsvorschriften für Photographie und Reproduktionstechnik
Person:
Eder, Josef Maria
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-2955858
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-2956540
Entwicklersubstanzen. 
21 
Reaktionen der wichtigsten Entwieklersubstanzen. 
Verhalten 
gegen Säuren 
V erhalten 
gegen Alkalien 
Charakteristische Reaktionen 
  
 
Kunz. Schwefelsäure 
fällt das Adurol aus 
konz. wässerigen Lö- 
sangen in Prismen. 
Bei Gegenwart von 
kaustischen Alkalien 
aus wässerigen Lö- 
gnngen nicht durch 
Ather ausschüttelbar; 
wird jedoch nach dem 
Ansäuern aufgenom- 
men. 
Wird durch Oxydationsmittel 
in Chlorchinon (Schmelzpunkt 
57" C) verwandelt. 
Wird durch konzen- 
trierte Salzsäure aus 
der wässerigen Lö- 
sung gefällt. 
Sulfithaltige Lösun- 
gen nehmen durch 
Zusatz von Pottasche 
eine blaue, mit kau- 
stischen Alkalien eine 
bordeauxrote Fär- 
bung an.  
Eisenchlorid färbt die Wässe- 
rige Lösung intensiv rot, Eisen- 
vit-riol färbt sie rosemot; Ferti- 
zyankalium rot, allmählich in 
Braun iibergehend. Gibt bei 
der Oxydation kein Chinon (s. 
Hydrochinon). 
Ohne charakteristi- 
sche Reaktion. 
Verhält sich ähnlich 
wie Adurol. 
Eine wässerige Brenzkate- 
chinlösung gibt mit einem 
Tropfen Eisenchlolid eine sma- 
ragdgründe Färbung, die auf 
Zusatz von Soda violettrot 
wird.  Gibt bei der Oxyda- 
tion kein Chinon (s. Hydro- 
chinon).  
Mineralsäuren schei- 
den aus der wässeri- 
gen Lösung die freie 
Amidonaphtoldi- 
sulfosäure nicht ab. 
Schwefligsaure, koh- 
lensaure und kausti- 
sehe Alkalien geben 
leicht lösliche Salze. 
Aus der gelbgefärb- 
ten Lösung wird das 
Diogen durch Mine- 
ralsäuren wieder ab- 
geschieden. 
Gibt kein 
Oxydation. 
Chinon 
bei 
der
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.