Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Rezepte, Tabellen und Arbeitsvorschriften für Photographie und Reproduktionstechnik
Person:
Eder, Josef Maria
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-2955858
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-2957814
148 
Gaslichtpapier. 
Eine Uran-Tonung folgender Zusammensetzung wird auch 
zum Brauntonen von Kino-Positivfilms verwendet: 
a)Wa.sser.           l0Liter 
Ferrizyankalium.        500g 
1 Ofo Lösung von Kaliumbichromat 50 ccm 
filtrieren.  
b)Wasser       40Liter 
Uranitrat  
Oxalsäure          .500g 
filtrieren und a zumisehen. Sollten bei längerem Gebrauche 
die Weißen tonig werden, so fügt man nochmals 500g Oxal- 
säure zu. 
M. Blautonung mit Blutlaugensalz und Eisensalze. Als 
Vorratlösung wird eine Lösung A mit 2 g rotem Blutlaugen- 
salz in 250 00m Wasser und eine zweite Lösung B mit 10g 
Ammoniumferrisulfat (Eisen-Ammoniak-Alaun) in 100 cem 
Wasser und 1 ccm Salzsäure hergestellt. Vor dem Gebrauche 
mischt man 
LösungA  10ccm 
LösungB   5„ 
 
 
Die gemischte Lösung ist nicht lange haltbar. Die Bromsilber- 
papierbilder nehmen in diesem Bade einen blauen Ton (Berliner- 
blau) an, der um so blauer wird. je langer man das Bad wirken 
läßt.  Ähnlich wirkt ein Tonbad von 50 ccm Ammonium- 
ferrizitratlösurlg (11100), 10 ccm Eisessig und 50 ccm roter 
Blutlaugensalzlösung (1: 100).  Der helle blaue Farbeuton 
kann in einen dunkleren, satteren und wärmeren Ton über- 
geführt werden, wenn man das gut gewaschene Bild in fol- 
gendes Kupferbad bringt: 1 g Kupfervitriol wird in 100 ccm 
Wasser gelöst und mit so viel starker wässeriger kohlensaurer 
Ammonlösung vermischt, bis der anfangs entstandene hell- 
blaue Niederschlag sich zu einer klaren tiefblauen Flüssigkeit 
auflöst. 
Für blaugrüne Töne kann im Kliirbade statt der Salzsäure 
ebensoviel gesättigte Oxalsäurelösung genommen werden. 
Werden die so hergestellten Blaukopien in ein Bad von 
200 ccrn Wasser, 10 ccm Schwefelnatriumlösung (1:10) und 
10 ccm verdünnte Salzsäure (1 : 10) gebracht (jedesmal frisch 
ansetzen), so entstehen grüne Töne; sorgfältig waschen. 
Zusatz von etwas Kaliumbichromat zum Ferri- 
z yankalium ist förderlich. So z. B. ist ein Tonbad für Massen-
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.