Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Rezepte, Tabellen und Arbeitsvorschriften für Photographie und Reproduktionstechnik
Person:
Eder, Josef Maria
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-2955858
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-2957530
120 
Kinofilm. 
der Handkurbel 1: 8 ins Schnelle.  Aufgenommen wird mit 
zwei Kurbelumdrehungen, also 16 Bilder pro Sekunde. Es 
entsprechen 120m Film einer Auinahmezeit von 7 Minuten. 
Neue 
amerikanische 
Filmnormen. 
Die amerikanische „S0ciety of Motion Picture Engincers" 
stellte in ihrer Sitzung im Mai 1924, welche für Negativfilms 
für Amerika als endgültig zu betrachten sind (P. G. Clerc, 
Science et Industr. Phot. 1925, Heft 1), folgende Nurmalmaße 
fest und zwar für den Norrnalfilm und Schmalfilme. 
Deutsche 
Norm 
Neue amerik. 
35mm I28mm 
Norm 
klßmm 
Ganze Breite. .     .  35mm  35 2a 16 
Mittenabstand zweier gegen-  
überliegenderPerforations- 
löcher . . . . .  .  . 28,2 28,169 22,2 12,319 
Abstand zweier aufeinander- 
folgender Perforations- 
              
Abstand zwischen den Innen- 
kanten zweier gegenüber- 
          
Abstand der Bildstriehe.  19 19 15 7,62 
Beim normalen Negativfilm von 35 mm Breite kommen 
auf jedes Bild vier Perforationsloch-Paare; beim Schulfilni 
von 28 mm kommen drei Lochpaare, beim Amatenrfilm von 
16 mm Breite ein einziges Lochpaar auf je ein Bild. 
Internationale filmtechnische Normen nach dem 
Internationalen Photographenkongreß in Paris 
 1925. 
Posi tiv-Rohfilm: Schritt von L0 eh zu Loch 4,75mm. 
 Dieser Schritt wird unter der Voraussetzung festgelegt, daß 
die Schrumpfung des Rohfihns 1,52) nicht überschreitet, wenn 
der Rohfilm 720 Stundenlang einem Luftzug mit derGeschwin- 
digkeit von 3 Meter-Sekunden von einer Temperatur von 
60" C und einer relativen Feuchtigkeit von 70W, ausgesetzt 
wird. Der Schritt soll auf die Länge von 100 Löchern 
4751L1-0 mm betragen.  Breite des  mm
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.