Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Vorträge über Chemie und Chemikalienkunde für Photographierende
Person:
Schmidt, Hans
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-2924900
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-2925794
48 
dem Natriumbikarbonat (NaHCOa) verwechseln, welches als 
"Natron" in der Apotheke z. B. zur' Erzeugung von Brause- 
limonade verkauft wird. Das "Natron" des Photographen, oder 
das Fixiernatron, ist unterschwefligsaurcs Natron (Na2 S203). 
Außer der Soda spielt auch das Chlornatrium, Natrium- 
chlorid oder das Kochsalz im alltäglichen Leben eine große 
Rolle. Es wird entweder aus dem Meerwasser durch Ver- 
dampfen des Wassers oder aus dem Steinsalz (ladurch  
wonnen, daß man dieses löst, als Sole in Rohrleitungen zutage 
befördert und dort das Salzwasser eindampft. Um die Sole 
konzentrierter zu machen„ läßt man sie, in sogenannten Gradier- 
werken, über eine hohe lReisigwand abtropfen; Dabei ver- 
dunstet ein Teil des Lösungswassers, und die Sole wird da- 
durch gesättigter. Diese salzreichere Sole wird dann ein- 
gedampft (Kochsalz).  
Außer den bisher erwähnten Natriumverbindungcn sind 
noch folgende von Wichtigkeit mit: 
Wasserstoßsuperoagyd: Naz O2 : Natriumsuperoxyd. Ein 
(H? O9); festes Pulver, welches sich 
in Wasser zersetzt, unter Freiwerden von aktivem Sauerstoff, 
und daher ein wirksames Bleichmittel bildet. 
Wasser: NaOH  Natriumhydroxyd, Natriumhyrlrat, 
(H2 O)  kaustisches Natrium (Natron), Aetz- 
natrium (Natron 1), Laugenstein, Seifenstein. 
Es bildet eine weiße, harte, hygroskopische Masse und 
kommt meist als Stangenform in den Handel. Das Natrium- 
hydroxyd wirkt stark ätzend auf die Hände, löst Fette und 
Harze und ist eine starke Base. Es findet in der Technik 
Anwendung zur Seifenfabrikation und in der Photographie als 
Alkali in manchen Entwicklern; seine Lösung heißt Natronlauge. 
Schwefelwasserstoff: Naz S r-Natriumsulfid (mit d l), Schwefel- 
 (H25) natrium. Sehr hygroskopisches 
Salz, dessen Lösung sich leicht zersetzt.und nach Schwefel- 
wasserstoff riecht. Es dient in der analytischen Chemie als 
Fällungsmittel und wird in der Photographie zur Braunfärbung 
entwickelter und dann in Halogensilber übergeführter Bilder 
verwendet.   
Schwejflige Säure: Naz S03  7 aqua : (neutrales) Natrium- 
(H2SO3)  sulfit (mit tl), einfach 
1)In allen Verbindungen tritt häufig an Stelle des Wortes „N atriurn" 
ältere Bezeichnung "Natron". 
die
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.