Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Die Forstbenutzung
Person:
Gayer, Karl Fabricius, Ludwig
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-2886189
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-2891750
Die 
Verwendung des Holzes. 
471 
Kampferbaumholz. Cinnamomum Camphora (Lauraeeen). Ostasien. 
Hellbraun. Jahrringe deutlich; Markstrahlen kaum sichtbar; Gefäße 
oft gruppenweise in hellen Punkten. Aromatischer Duft. Sehr 
dauerhaft, leicht. Bau-, Geräte- und Möbelholz, Kampfergewinnung. 
Karri siehe Eucalyptus diversicolor. 
Kastanienholz, japanisches. Acanthopanax ricinifolium (Araliaeeen). 
Japan. In der Farbe dem Eschen, im Bau dem Ulmenholz ähnlich. 
Möbelholz. 
Katsuraholz. Cercidiphyllum japonicum (Trochodendraceen). Japan. 
Graubraun, nadelholzähnlich. Gefäße und Markstrahlen undeutlich. 
Weich, leicht. Blindholz. 
Kaurifichte. Agathis (Dammara) australis (Araucarieen). Neuseeland. 
Hellbraun. Im Spiegelschnitt durch die zahlreichen Markstrahlen 
querstreifig; Jahrringe deutlich; ohne Harzgänge. Leicht, weich. 
Schiffbau- und Schreinerholz, Straßenpflaster. 
Kiriholz. Paulownia tomentosa (Scrophulariaceen). Ostasien. Sehr 
breitringig, ringporig. Sehr weich und leicht; soll von Insekten 
nicht angefallen werden. Schachteln, Kisten, Schränke. 
Königshölzer. Mehrere Arten unbestimmter Abstammung. Dunkel- 
rot oder blau gefärbte, sehr harte, schwere, wertvolle Schmuckhölzer, 
zum Beispiel Königsholz von Madagaskar, Königsholz von Mexiko 
(siehe Machaeriumholz). 
Kokusholz siehe Grenadilleholz, westindisches.  
Komboloholz, Gelbholz von Gabun. Pentaclethra macrophylla (Mimo- 
soideen). Tropisches Afrika. Hellbraun. Im Querschnitt zahlreiche 
helle Punkte in Reihen; in diesen die Gefäße kenntlich, Mark- 
strahlen nicht. Hart, schwer, schwer zu hobeln. Fußböden, Eisen- 
bahnwagen. 
Korkhölzer. Sehr leicht und weich. Korkähnlich, auch entsprechende 
Verwendung. 
1. Aeschynomene (Herminiera), Elaphroxylon (Papilionaten), Ambatsch, 
Äthiopien und Sudan. 
2. Anona-Arten (Anonaceen). Brasilien. Auch Wurzelholz. 
3. Erythrina CaHra (Papilionaten). Tropisches Afrika. Zu Booten 
der Eingeborenen. 
4. Ochroma Lagopus (Bombacaceen) Balsaholz. Tropisches Süd- 
amerika und Antillen. In neuester Zeit viel eingeführt. 
Kryptomerienholz. Cryptomeria japonica (Cupressineen). Japan. 
Kernfarbe wechselnd. Weich, leicht, gut zu bearbeiten, sehr dauerhaft. 
Hervorragendes Nutzholz Japans. 
Lanzenholz. Duguetia quitarensis (Anonaceen). Guayana. Sehr elastisch. 
Wagnerholz, Peitschenstiele, Lanzen. 
Lawsonienholz. Chamaecyparis Lawsoniana (Cupressineen), Oregon- 
zeder. Pazifische Küste Nordamerikas. Hellrötlich. Jahrringe oft 
wellig; Spätholzring schmal. Aromatischer Duft Leicht, weich, 
dauerhaft. Wasserbau, Eisenbahnschwellen, Schreinerei, Zündhölzer.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.