Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Bauhüttenarbeit
Person:
Verband Sozialer Baubetriebe
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-2879451
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-2880358
AUFTRAGGEBER DER 
SOZIALEN BAUBETRIEBE 
 ja be r 6 e mein b e E. bette bie ßaubütte bei Der Xußfdyreibnng 
eines Geebßfamiiienbaniee für Die Irreführung ber Maurer: nnb 3m:- 
mererarbeiten Das niebrigße Xngebpt mit 21 600 im. abgegeben. Die 
Qirßeit murbe einem ortßaniiiißgen Qärinatnnternebmer übertragen, bei: 
2200 9D. meßr forberte, mit ber ßegrünbnng, bie (Semeinbeverxretnng 
miifie ben Qteueraußfafl berüdüdyiigen. 
Qie Qlemeinße bat bemgufolge eine ßteuerein- 
nabme von 47,80  nnb galplt bafür einem orts- 
anfäHigen Unternehmer für bas gu erftellenbe 
Dvbieft 2200 9D. mehr. 
Sn ber Gemeinbe  (Zbüeingen) waren bie Qlrbeitexi für einen 
Qdpnlneußauy in vergebemßon ben engeren Qienverbern für bie Qiusfübrnxig 
ber äßaurerarlveiten am bie Qäaubütte an gnweiter Grelle mit 58415  
79er Unternehmer an erßer Gteüe febieb aus, weil er unter (äeiebäftöe 
anfiid)! Raub. "Sie (Bemeinbe bat eine Wehe-bei! aus Qäertretern ber Xr: 
Beiteridyait unb troigbem warben bie "lfrbeiten einem Unternehmer üßer: 
tragen, befien Qfngebot 62 392 972. Betrug. 
33k Ürünbe für ein foldyes unnerßänblidpeß Werbalten? C9 i e 93 e r  
trerergabenazgberiicBeratenbeürdyiteftbabefie 
b ii n i e r t. 
Die sozialen Baubetriebe müssen ihre läufträge 
fast restlos im freien XVettbeWerb mit den Privat- 
unternehmern hereinholen. Sie bekommen Auf- 
träge nur dann, wenn sie im Konkurrenzkampf 
die Billigsten sind. Oft werden sie auch dann 
aus Gründen, die nicht immer nachprüfbar sind, 
noch ausgeschaltet. 
Die Ilauptauftraggehräi- der sozialen Baubctriebe 
sind gemeinnützige Baugenossenschaften und 
Siedlungsgesellschaften sowie die von den Ge- 
werkschaften gegründeten Bauherrnorganisa- 
tionen, die ihren Zusammenschluß in der Dewog. 
Deutsche Wohnungsfürsorge Aktiengesellschaft 
für Beamte, Angestellte und Arbeiter finden. 
Auch die Konsumvereine lassen ihre Arbeiten 
immer mehr von sozialen Baubetrieben aus- 
führen. 
Vom Umsatz der sozialen Baubetriebe 
von 1924-1927 entfallen auf Arbeiten: 
An zweiter Stelle stehen öffentlich-rechtliche 
Körperschaften, wie Reich, Länder, Gemeinden 
usw. Nur ein verhältnismäßig bescheidener Teil 
der Aufträge stammt von Privaten. 
Von dem Gesamtumsatz der sozialen Baube- 
triebe in den Jahren 1924 bis 1927 entfielen 
in Reichsmark auf 
Bauten gemeinnütziger Bauten öffentlich- 
Siedlungsgesellschaften rechtlicher Bauken für Private 
und Genossenschaften Körperschaften 
1924 20 649 930,45 13 037 307,42 7 358 1 32,50 
1925 38 628 060,50 17 305 328,_ 12 496 577,86 
1926 52 773 712,48 18986 734,17 9613 010,76 
1927 65 782 329,41 19 919 096,99 17 742 870,61 
177 834 032,84 69248 466,58 47 210 591,73 
In Hundertteilen entfielen von dem Gesamt- 
umsatz der sozialen Baubetriebe in den Jahren 
1924 bis 1927 auf 
o. sgesamt 294 000000.   
Umsatz in   
15210;?  ß 
 für Private    
in  47000000 Rm  1596"" , 
       
ä E 
 __0 
     
m Körperschaften   a 
 0000000080   
     
J"    
I!    . 
   - 
E   .1 
E-      
ß  01 
I!     39 
     -10 
  A, 
m für gemeinnützige    
 Unternehmen    , 
m- 177 800000 Rm  60.5011,
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.