Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Entwerfen, Anlage und Einrichtung der Gebäude: Kirchen, Denkmäler und Bestattungsanlagen: Bestattungsanlagen
Person:
Fayans, Stefan
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-2868129
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-2870601
137 
Gräbern das Iofache der gröfsten zuläfiigen Belegung  nämlich 1200 Gräber auf 
lli Acre  aufgenommen. 
Aufserhalb der Stadt gelegene Friedhöfe oder Cenzeteries waren bis in die 
Mitte des vorigen Jahrhunderts nur vereinzelt zu finden. ErPc, als I8 52 die 
{tädtifchen Kirchhöfe gefchloffen wurden, entftanden von da an bis 1862 etwa 
400 freigewählte Leichen- 
 W beitattunvskollevien (Burial 
lr b b 
 Öoards), die {ich mit der 
 0.91431, 51k Errichtung von Friedhöfen 
  lli von Aktiengefellfchaften zu 
33 ' Mix gißN i-x  
 IX. gleichem Zwecke recht ein- 
   tragliche Unternehmungen 
  lia in das Leben gerufen. Die 
wir"? W  i"     
  lüä Zahl der privaten, aufser- 
  lila: A halb der Städte angelegten 
  ll 3 Cemzteries war nur eine 
 in: M Zu den in damaliger 
  ll I5 Zeit entftandenen Burial 
            
d,    ll   grounds gehoren: diejenigen 
K.    U 2 b- in haft London, City of Lon- 
g    3': es s don (Fig. 219 11-2209611-97), 
   i! ä Cemete ry. Der prachtvollftc 
   li {ä kin (in Surre 40 km von 
ß-SXQXXX   1: i, g y' 
     London entfernt); er wurde 
 xi i um xx x Vy-vx; xxviixgxxxxixxxxxxuv-  n   
  1852 durch die Ijondon Ne 
  H yäpolzs egal Nafzmz?!  
   XXÄXQIQXXX. i; 0 zum ompany in 0- 
  RUN  e.  im N Xlxxxäxxxdx  x Äx  ll    
 N m  XX NRW w kin ) eine rivate Unter- 
 Xi  ,  wxxxd  g- P 
  '   ll nehmunvsvefellfchaft er- 
   M "  b P ' 
   
 xössx lll  Diefer Friedhof fteht 
  XX Xääx" durch den London and South 
 xiiixlx Weiiern Railivay mit dem {läd- 
X   ' tifchen Leichentransporthaus 
u  lllill WVcjiminßer Road Statiom zu 
 YX K" w  
"N u London (unweit der Waterloo- 
ftation gelegen) in Verbindung, 
Hierin dürfte das Vorbild für die Leichenbeförderung zu fuchen fein, wie fie in neuerer Zeit in 
den deutfchen Grofsitädten eingerichtet wird. 
Diefes Transporthaus enthält im Erdgefchofs eine Anzahl von Aufbahrungsfälen, in denen 
die Leichen bis zu ihrer Beförderung nach dem Friedhof ausgeitellt werden. Im I. und II. Ober- 
gefchofs lind einige Wartefäle I. und II. Klaffe und ein Warteiaal III. Klaffe angeordnet. Die 
14 5  
Friedhöfe 
aufserhalb 
de: Stadt. 
95) FakC-Repr. nach: Builcler, Bd. I3, S. 578. 
97) FakC-Repr. nach ebendai, Bd. 14, S. 103.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.