Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Lehr- und Übungsbuch für den Unterricht der Buchdrucker im Satzbau und Fachzeichnen
Person:
Baumann, Friedrich
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-2650959
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-2651302
 
 
U 
NTE 
RSTUF 
 
 
VORÜBUNGEN IM SKIZZIEREN. 
Diese Übungen im Skizzieren sollen zuerst mit einem weichen Bleistift, 
später mit Feder und Quellstift vorgenommen werden; der letztere muß je nach 
Größe der Schrift spitz oder stumpf sein. Es empfiehlt sich, die Quellstifte in 
mehreren Spitzen herzustellen. Für die kleinen Grade eignen sich die Holzstifte 
am besten. Die Korkstifte präpariert man vor dem Gebrauch mit feinem Glas: 
papier, die Holzstifte mit dem Messer und hernach ebenfalls mit Glaspapier. 
Wesentlich erleichtert werden diese Übungen durch den Gebrauch der Gutenberg: 
Skizzierhefte, welche der Zeichenblockverlag von Schlöbke, Hannover, in den 
Handel gebracht hat. Mit Hilfe der zugehörigen Linienblätter"Gutenberg", die für 
alle [gängigen Schriftgrößen eingerichtet sind,wird dasTreffen des typo raphischen 
Ma es wesentlich erleichtert. Beim Skizzieren mit schwarzer Tuscläe soll man 
den ersten Tropfen stets vorher abstreichen. 
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.