Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Theorie der Perspektive als Zeichenkunst
Person:
Steiner, Carl Friedrich Christian
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-2562538
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-2563267
S 
Q8 
Slietiabren 
01m8 533i- 
ßmuuuuft 
Tuf III. 
9a in ber Sßerfpeftive nIIe Qiftanglinien Sfieebteefä: 
biagonafen Hnb, burd) weiche Die äläertiefnngen auf 2m; 
gentinien in ber ßafel gefunben werben; fo fönnen um: 
gefebrt bie ßertiefungen nur!) burd) Qiugenlinien auf 
Qifianglinien gefunben werben, Denn wäre, 3mm ßeifapiel", 
in äigur IV hie Qißanglinie TD vorbanben unb eä 
foIlte burd) fie bie äBreite TT perfpeftinifd) in bie in: 
fe! gebrarbt werben; fo hätte man bioä bie Qfugenlinie 
T0 5a geben, um ben verfangten Sßzznft 10 in ber 
ßbiagonaie TD gu erlangen, unb fo bei ieber anbern 
Iäertiefrmg; benn wenn burd) bie vorbanbene vD bie 
T0 geävgen wirb; fo erbäIt man baä Sierbteä v9, bef: 
fen geometrifdpe Geite vT iff, fo wie TT bie geome: 
trifdye Cöeite beä Siedptecfä  
9a fid) nun in gebörig eingeridpteter äafetywo 
v0, äignr lV, ber Qälfte ber fäafelbreite T T geome: 
trifd) gIeied) ift, bie (Entfernung v8, welche ber T T 
perfpeftivifcß gieid) iff, 5a 80 neu-böte, wie 5 öu 7: fo 
Fnnn bie Srecbtecfäbiagonafe T 1.0 obne Qifinnäpunft 
gefnnben werben, wenn man v0, bie gäbe beä Xugeä, 
in 12 gfeiübe Ebeile tbeiIt, ber fäiefe v8 fünf biefer 
fäbeile gießt unb bann bnrd) 8 hie. Geite 3, 19 äißbf, 
weldpe baä ERecbtecY  10 ergängt, in welfbeä mm 
bie Siecbtecfäbiagonale T10 aß wabre Qifiangiiniege: 
legt werben fann. QBirb mehr Eiefß Höfbig, alä bie 
ßnfetbreite befagt, bann gieße man von bem Mittel: 
nnnft c beä Siedpteää ghik in äigur XIX bie pori:
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.