Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Herzogthum Sachsen-Meiningen: Kreis Hildburghausen
Person:
Lehfeldt, Paul Voss, Georg
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-2508208
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-2514330
Römhild. 
RöMInLD, 
Stadtkirch e. 
417 
rationsanstrichs, zum Theil recht gut erkennbar. Interessant ist auch die sorg- 
fältig ausgeführte Tracht. Der Helm hat am Hals einen Ringkragen. Unter dem 
kürassartigen Harnisch kommen die über die Arme fallenden Aermel des Leder- 
wamses mit langen Zadeln hervor, ebenso unten an den Lenden die Streifen, in 
denen das Wams endet. Unter dem Lederwams sind die Arme gepanzert; man 
sieht die Unterarmschienen und die Panzerhandschuhe. Oben die Wappen von 
Henneberg-Römhild und Baden, unten die von Henneberg-Schleusingen und Schwarz- 
burg (die seiner Eltern und seiner Grossmütter). 
2. Grab stein, der zweiten Gattin Georgs 1., J ohanetta, neben dem vor. (früher 
„neben ihm zur linken Irland"). Inschrift z. Th. auf der Platte, sowie rings herum 
und auf dem Sockel der Figur: 2111110 bm  1.2.3.1 v1? z abenr g purißcacöis. 
nxarie (puriücationis Mariae) ifnvfdpibä .bie. bocbgeporne g  (auf dem Sockel z) 
fmm Üolyaiiet gepom v6  (links  Waßazrngrefßnuvndfram g gmbennberg g 
Gtiffrevita ßifes g ftiftcyb. g. l g   Die Verstorbene, in vornehiner Frauentracht, 
steht in Hochrelief, mit gefalteten (frei herausgearbeiteten) Händen, auf einem Löwen 
wie ihre Schwiegertochter Elisabeth, s.  Oben die Wappen von Römhild und 
Nassau, unten die von Hohenlohe und Sponheim (Eltern und Grosseltern). Dieser 
Grabstein gehört zu den besseren und feineren Steinsculpturen der Kirche. 
3. Grabstein des Grafen Hermann VIL, 6. Sohn der Vorigen, neben dem 
vorigen Grabstein (früher Nr. 6 „zur rechten Hand"). Unterschrift: Qtnno bm 
m cccc Ipv an fanr valentins abenr ifr vorfcbiöena bar  (am Sockel z) bocbgeboua 
lyerre I1 bev lperman graue  (links) [vn]b bette cgu lyenneiaberg bem got gneöig vnb 
barmhextcgigf fey. amen. Der Verstorbene, gerüstet, mit herabgelassenem Visir, 
steht, die Fahne mit dem Hennenbanner [Schaft abgebrochen] in der Rechten, das 
(unten in Holz ergänzte) Schwert in der Linken, auf einem Löwen. Es ist eine 
hohe, schlanke Figur, frei, doch mit dem Rücken an den Stein gearbeitet. An den 
Ecken oben die Wappen von Henneberg und Nassau, unten von Henneberg- 
Schleusingen und Hohenlohe (Eltern und Grossmütter).  Spangenberg, Henneberg. 
Chron. IV, Bl. 157, u. Schultes, Dipl. Gesch. I, S. 376, über Hermanns Leben, wonach der- 
selbe, 1439 geboren, in Folge einer Verletzung beim Turnier siech, schon 1464 gestorben. 
4. Grabstein des Albrecht von Waldstein (s. Abbild. S. 418), neben dem 
vorigen (früher „unten in der Ecke", d. h. im  Joch des Nordschiifes, hinter 
hohen Kirchstanden versteckt gewesen). Umschrift: Qtn-no-dm". cccco  g 
in bie g lvcie g vg (virginis) g ...(obiit) g valibus g vir albexrtus -(nun auf dem 
Sockel) be malbenfdein]  (links z) cvi? anima g reqvießcat g in passe-amen. Der 
Verstorbene mit Helm, dessen herabgelassenes Visir das Gesicht frei lässt, und in 
einer starken Rüstung (mit runden Scheiben als Achselplatten und tief herab- 
gehenden Hüftplatten), hält in der Rechten eine derbe Lanze mit Hellebardenspitze, 
die Linke am Schwert. Er steht auf einem Hund und ist theilweise in Hochrelief, 
theilweise frei, flacher im Körper, als im Kopf modellirt. Oben zwei Wappen, das 
linke das v. Waldstein, dasselbe, wie im Schlusssteine der Westvorhalle (5 rothe 
Längsbalken auf Weiss, s. oben), rechts v. Hutten (3 rothe Schrägbalken auf Weiss), 
unten links das Wappen v. Falkenberg (längs getheilt durch 2 Felder mit je 
1 Schlüssel), rechts vielleicht v. Wanns (quergetheilt in 2 Felder mit 2 Sternen 
oben, 1 Stern unten).  Alb. v. Waldstein hatte der Kirche u. A. 150 il. jährliche 
Zinsen und 1], am Zehnten zu Poppelauer, vielleicht auch sein Haus gegenüber
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.