Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Herzogthum Sachsen-Meiningen: Kreis Meiningen: Amtsgerichtsbezirk Meiningen
Person:
Voss, Georg Lehfeldt, Paul
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-2495280
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-2503388
572 
WAL] 
Schloss. 
Meiningen. 
572 
das der Familie v. Marschalk ist.  Eine alte Scheune auf dem sogenannten 
Schafhof hat wahrscheinlich zu einem Schloss der Familie v. Marschalk gehört. 
An dem Gebäude ist ein hohes rundbogiges Thor mit den alten Steinangeln, ferner 
ein kleines rundbogiges Thor und ein Hohlkehlgesims in der Höhe des Oberstocks 
erhalten. Das Gebäude wird im Jahre 1649 der „Marscha1ksche Schafstall im 
Schloss" genannt.  Am Unterbauder ehemaligen v. Marschalkschen Scheune, an 
der Synagoge, befindet sich die oben auf S. 570 erwähnte rundbogige Kellerthür 
Rothe Haus 
Walldorf. 
mit der Jahreszahl 1593. Darüber ist ein Stein mit dem v. Marschalkschen Wappen 
und der sehr verwitterten Jahreszahl 1593 eingemauert. Der Stein ist auf S. 570 
abgebildet. 
Das altere von Diemarsche Schloss, im Volksmunde das „R0the 
Hau s" genannt, Holzfachwerkbau aus der Zeit um 1600, mit geschweift ausge- 
schnittenen Andreaskreuzen und etwas Schnitzerei. Das Gebäude ist auf S. 571 ab- 
gebildet. Es ist seit fast zwei Jahrhunderten in Privatbesitz (Haus Nr. 151) und 
von der Zeit arg mitgenommen. Von dem ursprünglichen geschnitzten Fachwerk 
ist "wahrscheinlich manches zu Grunde gegangen. Die Hausthür an der Strasse,
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.