Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Herzogthum Sachsen-Meiningen: Kreis Meiningen: Amtsgerichtsbezirk Meiningen
Person:
Voss, Georg Lehfeldt, Paul
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-2495280
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-2501318
399 
Meiningen. 
J ücnsmz. 
399 
Profil der Seitenpfosten des Thorbogens gegen ein mit Voluten verziertes Ornament 
ausläiuft, steht mit der Jahreszahl 1594 im Einklang. Abbildung auf dieser Seite. 
Die Gottesackerkirche ist ein sehr einfaches rechteckiges Gebäude, 
das in den Jahren 1608 und 1609 errichtet ist. Die Jahreszahl 1608 steht auf 
einer stark verwitterten Inschrifttafel, neben dem Nordportal. Von der Inschrift 
ist ausser der Zahl nur zu erkennen: Hermann Buchert Baumeister. Die Jahres- 
zahl 1609 steht im Innern an der Decke. Die Kirche ist auffallender Weise von 
Norden nach Süden gerichtet. Das Portal an der Nordseite ist mit einem Spitz- 
 
59m4? 
 
14W?  
- s" Wllllljjw 
 iiißxw-wwh-ulüuin'  
axöxgaiiälxggfßfßirirwza ß 
Fisch; ßiä")? {i  lzßtrrlii  
        
s.  "W! w, 
 z  1  
    w"   I! yrlll'   
ii ifi i,       M!   
' l fllllfllllllllßüffllllllfl (illlmmimiunuumuuuumuunlnmllulllllumuuuu IIHIIHlllillillllilllllllllli   
Thür des Friedhofs in Jüchsen. 
bogen überwölbt und mit sich kreuzenden Rundstaben eingerahmt. Das Innere 
ist ein rechteckiger Raum. Emporen auf rohen Holzstützen befinden sich an der 
Nord- und Ostwand. Die wagerechte Decke ist in rechteckige Felder eingetheilt, 
auf denen neun Wappenschilde dargestellt sind. Die schlichte Kanzel aus Holz 
stammt wohl aus der Bauzeit von 1608. In der Kirche befindet sich die Inschrift: 
Fundatto aedis det facta 
In dem Jar unsers Hern Christ  
Hac ut in aede sacra volmmtur vota precesque 
Castos in luw ergo vos tubet esse deus 
Herr Gras Vermögen ist allexeit bez" Dir Sap II f 40 
Der Herr netget sich zu mir 
Ich kab dein Gebet erhört und dem Tlzrene gesehe Esa 48 7'" 37 
Deus petita Cordts dabtt 
Dabo ttbt coronam vttae Apoc 2 
Bal. Zener Pastor THEMARESIS
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.