Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Großherzogthum Sachsen-Weimar-Eisenach: Verwaltungsbezirk Dermbach: Amtsgerichtsbezirke Vacha, Geisa, Stadtlengsfeld, Kaltennordheim und Ostheim v. d. Rhön
Person:
Voss, Georg Lehfeldt, Paul
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-2483167
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-2487095
178 Wmsmvrxun. Stadtlengsfeld. 58 
Am Eingang des Kirchhofes befand sich ehemals das Halseisen des Prangers." 
Man erkennt noch das Loch, in welchem das Eisen gesteckt hat. 
Dorflinden. Unterhalb dieser Stelle liegt der Dorfplatz, der hier am Orte 
„Der Mangel" genannt wird. Er ist rings in einer Höhe von 1 m nmmanert. 
Innerhalb dieser Mauer stehen sieben Linden und ein alter Steintisch. 
Holzfachwerkhäusor. Haus Nr. 46, bemerkenswerth der Giebel mit 
Fachwerksfeldern. Das Fachwerk hat die Form von geschweiften Rauten, die 
aus Viertelkreisstreben zusammengesetzt sind.  Geschnitzte Balken an dem 
Hans Nr. 25. 
Das Dorf ist im Jahre 1512 abgebrannt, 1813 ausgeplündert.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.