Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Großherzogthum Sachsen-Weimar-Eisenach: Verwaltungsbezirk Eisenach: Amtsgerichtsbezirk Eisenach - die Wartburg
Person:
Voss, Georg
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-2477139
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-2479353
137 
Die 
Wartburg. 
Das 
Landgrafenhaus. 
137 
reicher durchgeführt. Doch die Raumvertheiluiig der Ranken ist ähnlich: in der 
Mitte des Löweiikörpers eine aufsteigende Ranke, die sich oben in drei Theilen aus 
einander breitet. Niir die (Jesichtsmtisken des Capitells der Wartbiirg fehlen in 
Schwarz-Rheindorf. Die Ilrotilstellung des Löwen hat wenigstens eine uberrlüchliclii- 
 päehnlichkeit. Der Schwanz hat die 
dicke herzförmige Qiiaste ganz 
ebenso wie auf dem (apitell der 
Wartburg. Mit derselben Quaste 
  sind die Löwen auf den byzantini- 
"y AM" x. I g fügt?! schen und persischen Seidenstotfen 
 s" 54;; 5.37 dargestellt. die gerade in den Kir- 
fiß   H. Q1,"   5' clien am Xiederrhein eine viveite YET- 
 xgkg   "ff, ' I breitiing gefunden hatten und dort 
".5 E3?"   f j überall als Vorbilder für die Hold- 
x    i; schiniede, die Bronzegiesser. Eniail- 
V  1-" i r künstler,Elfenbeinschnitzer und so 
f s_  auch für die Arithitektiir verwendet 
 " wurden. 
i.   Die durch Ranken schreiteiideii 
1.1  Lifiiven sind nicht in der Werkstatt 
täte??? zu Schwarz- Rheindorf erfunden. 
Seitenansicht des Doppelcapitells Fast. Eli" wJahrhuntlel-t auf". ist das 
An der Kanzel in der Kapelh Motiv in (xernrode und in Qued- 
liii b u rg. Doch diese Arbeiten einer 
  wesentlich alterthünilicheren Kunst. 
   die weit hinter dem Bau des Land- 
     grafenhauses zurückliegt. haben auf 
    i'm-Kg den Meister der Wartburg sichtlich 
i, dal's, ;  "l keinen Einfluss ausgeübt. 
        xi Mit den beiden Löivencapitellen 
31   in Scliivarz-Rlieind0rt' hat das Dop- 
  pelcapitell der Wai-tbiirg nur. das- 
ys-isägvgg   i; selbe Motiv gemeinsam. In diesem 
    V„ Falle hat der Meister der Wartburg 
  sicher noch ein anderes Vorbild 
   vor Augen gehabt. Das ergiebt sich 
  aus einem Vergleich des Löwen- 
    reliefsin demitalienischenStädtchen 
1  i  ifK (Iivate. südlich vom Ilagio Maggi- 
  ,  iire. iAbhildung S149.) In dem 
(apuen auf der (fanene Abschnitt "Ainklänge an die b   
In Schwarz-Rheinilorf.    35cm 
tinische. italienische und französi- 
sche Kunst" ist auf diese Uebereiiistiniiniiiiu" mit dem Löivencaiiitell in (Tivate be- 
sonders hingewiesen. 
12) Widderköpfe an 
Motiv, das seit den Säulen 
den 
und 
Ecken der (lapitelle sind ein künstlerisches 
Altären des römischen Alterthums in Italien
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.