Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Großherzogthum Sachsen-Weimar-Eisenach: Verwaltungsbezirk Eisenach: Amtsgerichtsbezirke Gerstungen und Eisenach (ohne Wartburg): Amtsgerichtsbezirk Eisenach - die Landorte
Person:
Voss, Georg
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-2473126
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-2474865
Eisenach. 
EPICHNELLEN. 
ETTENHAUSEN. 
433 
Epichnellen, Dorf mit 107 Einwohnern, an der Elte, 8 km südwestlich von 
Eisenach, eingepfarrt und eingeschult nach Förtha. 
Geschichtliche Nachrichten. Das Dorf hiess 1378 Epchvbzelne, 1393 
Ejaichezz, 1402 Appclzivzelvzde, 21417 Eppgjclenellevz, 1506 Epgcwelen, 1522 Epßglzenelen. 
Es hat seinen Namen von dem Flüsschen Elte oder Elne (1014 Almde, später 
Elende, Elnde) und kann nach der Pflanze Eppich genannt sein, so wie Taubenellen 
anscheinend nach den Tauben. 
Das Dorf gehörte ursprünglich zum fuldaischen Wildbann, wie auch der Abt 
von Fulda noch 1393 dem Elisabethenkloster unter der Wartburg eine Fischweide 
„zu Epichen in dem Dorf gelegen" gab. Doch wird der Ort 1378 schon unter 
die Zugehörungen der Wartburg gerechnet. "Dann hatte das Kloster Frauensee 
und das Stift U. L. Frauen zu Eisenach dort Besitz oder Einkünfte. 1459 gaben 
die Stiftsherren mit Genehmigung der Landesfürsten die W üstung Epichnellen 
mit Zubehör gegen andere Einnahmen an Herm. v. Reckrodt. Der Ort gehörte 
danach zu den Brandenburgischen Gerichten derer v. Reckrodt und ist bis nach 
1827 mit den niederen Gerichten bei Lauchröden geblieben. 
1754 wird Epichnellen ein Hof genannt, 1827 hat es 44 Einwohner. 
Litteratur: Döpel, Gesch. v. Marksuhl, S. 11 f.  HuStA. Weimar F 121, Amtsbeschr. 
1754.  Krem er, Klösterl. NiederL, S. 55. 86.  Kronfeld, Landesk. II, S. 328 f. H_ H_ 
Der Kirchhügel von 
( von 
Ettenhausen 
Nordwesten). 
Ettenhausen, an der Suhl, 15 km südwestlich von Eisenach, Pfarrkirchdorf 
mit 60 Wohnhäusern und 342 Einwohnern, Gut Hetzeberg eingeschlossen. 
G eschichtliche Nachrichten. Für die älteste Zeit sind die gleichnamigen 
Orte, unser Dorf, Ettenhausen im Grabfeld und das Dorf am Hörselberg, schwer 
auseinanderzuhalten. S0 ist es nicht gewiss, ob es unser Ettenhausen (Eiien- 
Bau- und Kunstdeukm. Thüringens. S-Weimnr-Iüisenarh. III. Z5
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.