Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Großherzogthum Sachsen-Weimar-Eisenach: Verwaltungsbezirk Eisenach: Amtsgerichtsbezirke Gerstungen und Eisenach (ohne Wartburg): Amtsgerichtsbezirk Eisenach - die Stadt Eisenach
Person:
Voss, Georg
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-2468973
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-2472192
223 
Eisenach 
Exs; 
INAU 
Wohngebäude 
u geschich 
Interesse. 
319 
kleinen, mit allen1 nöthigen Hausrath damaliger Tage versehenen Küche vorbei 
gelangt man in das behaglich eingerichtete Wohnzimmer. Einige Stufen höher 
liegt das Schlafzimmer mit schönem Barockhimmelbett. In dem sogenannten Nach- 
kommenzimmer findet man eine ganze Sammlung von Familienportrats und Original- 
manuscripten der Söhne Johann Sebastians und anderer Mitglieder der Familie 
Bach._ In dem grossen, Joh. Seb. Bach gewidmeten Raume sind Manuscripte, 
Büsten und Porträts vereinigt. Wir steigen die Stiege wieder hinab, gehen bei 
Seifners Kolossalbüste Bachs, die leider im Missverhältniss zur Grösse des Hauses 
steht, vorbei und begeben uns in den im Erdgeschoss liegenden grossen Saal, der 
zur Aufnahme der Instrumentensammlung des verstorbenen Hofraths Dr. Alois 
Bach-Museums. 
Diele des 
dem Bruder, Herrn 
Stiftung überwiesen 
wesentlich vermehrt 
Obrist hergerichtet worden ist, die nach dessen Tode von 
Professor Herrn. Obrist in München, dem Bach-Hause als 
und durch weitere Erwerbungen der Neuen Bachgesellschaft 
wurde. ' 
Die Sammlung giebt, ohne viel hervorragende Stücke zu besitzen, einen voll- 
ständigen Ueberblick über die verschiedenen Instrumentengruppen. Die einzelnen 
Objekte sind sachgemäss reparirt und vermitteln in ihrer vollständigen Besaitung 
usw. ein anschauliches Bild der mannigfachen Gestaltung von Musikinstrumenten 
vergangener Epochen, zu denen sie uns Lebenden wie kaum andere Gegenstände 
auf dem grossen Gebiete des Kunstgewerbes vermittelnde Brücken zu schlagen 
geeignet sind. 
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.