Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Großherzogthum Sachsen-Weimar-Eisenach: Verwaltungsbezirk Apolda
Person:
Lehfeldt, Paul
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-2459749
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-2462049
Jena. 
FRAUENPRIESSNITZ. 
zu den Seiten noch aufsteigendes (schon barockgestaltetes) V01uten- und Ranken- 
werk zur Vermittelung angebracht ist   Die hölzernen Thürflügel sind aus 
dem 18. Jahrhundert, ganz gefällig mit etwas einfachem Roccoco-Rahmenwerk ge- 
schnitzt  Der Thunn, unten quadratisch, oben achteckig, hat vier einfache Spitz- 
bogenfenster, darüber Schlitze, darüber elliptische Dehnungen, und endet mit einer 
Schweifkuppel. 
Lorz, Hunstlopographzä: I, 218 
allers 1, 190.  Hnss in Tlzüriug. 
nach AUFSESS, Anzeiger für 
Vereins-Zeilsclrr. VI, 178. 
1T mulc 
rllsch  
Millel- 
Emporen 
auf ganz 
ZUITI 
Theil 
Schaft 
gedrehten 
Säulen. 
Holz 
Saeralnentschrein 
lor-Ostseite. 
Taufstein, 
Stil 
Portals, 
doch 
etwas 
Später, 
laokalföxünig, 
VOII 
guten 
   "HE  v. "Wlrmmmmgynv-   
Ämg;  üfijnfi"  
Jßsr llliluujlnlqlsliugr m11 will's ä    
'  thüh" M W  Q Ä N W  
k  w  lv kx "Bxz 
ß  {l .1) J" " P 
I ,  ä;    
Y k j ggf]  y 
 I  2'.  dwyäji ä 
 x W  d! M1 N 
1 nun!" MM!  1 
m    I HP     
1.1  "T   m; 
    , 
17 n" m  
ÖIIWFE  
 Wahn 
W  l "l  
U?  25 
uüvnjifzjüß wäh  
..S'_"AUTIN ä 
   
  i   g j  wx 
   .1 I"! w w Hllll    
  idllllllh lislhsilllilllllflumi 1. nun! "rgzä-i-QT 
    
i   ß 
Taufstein 
Kirche 
ßmuenpriessnitz.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.