Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Großherzogthum Sachsen-Weimar-Eisenach: Verwaltungsbezirk Apolda
Person:
Lehfeldt, Paul
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-2459749
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-2465147
61 Allstedt. Wommnsmnm. 305 
Capitelle vom Portal 
Kirche zu Wolferstedt. 
im Uebergang zur Spätgothik, Maria (beschädigt) und Johannes, 
gutem Gesichts-Ausdruck und reichem Faltenwurf  Holz. 
Figuren, 
überschlank, von 
Crucifix, 
Flührenaissance, 
mittelgross. 
Holz. 
Weinkanne, 
VOD I 
1786, 
spiralförmig 
herumlaufenden 
Buokeln. 
Zinn. 
Kelch, mit: 1680 und Stifter-Inschrift am Sechspass-Fuss, der am Rand in den 
Ecken etwas Blattwerk zeigt; der Schaft mit dem Fuss durch Blätter verbunden; Knauf 
rund mit Eiern: "U, welche Palmetten- und Schnörkel-Verzierung haben. Gross. Silber, 
innen schlecht vergoldet. 
Kelch, von: 1785, Fuss breit und hoch; Knauf verkehrt birnförmig, durch Kehlen 
unten und oben vom Schaft getrennt, oben fällt ein Blätterkranz abwärts; im Uebrigen 
sitzen noch am Knauf, am Schaft darunter und dem Wulst zum Fuss einzelne getriebene, 
theils naturalistisch gehaltene Zweige, theils Roccoco-Ornamente in Vorhangs-, bezw. Muschel- 
Form. Silber, innen vergoldet. 
2 Leuchter, von: 1786, Fuss dreiseitig auf Vogelklauen und mit eingebogenen 
Flächen, die, mit Sehweifungen und Voluten verziert und profilirt, Schilder mit der Stiftungs- 
Insehrift, bezw. mit Blumenwerk umrahmen. Der obere Theil ist doppelt-kegelförmig, mit 
flachem Teller. 
Sanduhr-Gestell, ganz hübsch verziert  
Glocken. 1) 1783 von Gebrüder Ulrich in Apolda. Einfacher Roccocofries. 
 2) 1785 von Gebrüder Ulrich in Apolda. Hübscher Roccocofries. Spruch: Auf 
späteste Zeiten" toene unversehret hier unser Erz für die Religion. In Heil und 
Kraft sey Christus hier verehret bis zu des Weltgerichts Posaunenton.  3) 1883. 
Auf 
dem 
Kirchhof: 
Grabstein des Herrn 
bau sein Wappen mit dem 
Westseite des Obelisks. 
von Trebra, T 1709, in flacher Obelisk-Form; am Unter- 
von Bisenrothaschen; je acht Wappen an der Ost- und 
Am 
Haus 
VOll 
Herrn 
Hermann 
Zenker : 
Wappen 
und 
Inschrift.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.