Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Die Kunstakademien, Kunst-, Mal- und Zeichenschulen, Kunstgewerbe- und kunstgewerblichen Fachschulen in Deutschland und die kunstgewerblichen Fachschulen mit deutscher Unterrichtssprache in Österreich und der Schweiz
Person:
Malcomes, Carl
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-2432629
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-2433304
 
45 
 
Fachschule 
für 
Zeichnen, 
Malen 
und 
Modellieren 
Ulrich 
Gröden, 
Tirol. 
Direktor : 
Akadem. 
Maler 
Karl 
Lindner. 
bellrziele: Ausbildung der Lehrlinge in den Zeichen- und Modellier-Fächem, 
sowie direkte Einllußnahme in den hierortigen Werkstätten und 
Ateliers (300). 
Orgmißüoll: A. Fachlich-gewerbliche Fortbildungsschule, 
B. Allgemein  gewerbliche Fortbildungsschule, 
C. Offener Zeichen- und Modellier-Saal, 
D. Zeichenkurs für Volksschüler, 
E. Vorträge, 
F. Kurse. 
Aufnahmebedingungen: Erfolgreicher Besuch einer mindestens Sklassigen Volks- 
schule oder Nachweis genügender allgemeiner Vorbildung. 
Unterriehtsgeld: Keines. 
Zeugnisse und Prüfungen: Jahres-Zeugnisse für Schüler, Frequenmtions-Zeug- 
nisse für Meister und Gehilfen, Frauen und Mädchen. 
Semesterbeginn und Ferien: 1. Oktober bis Ende Januar (Winter-Semester). 
l. Februar bis Mitte Juni (Sommer-Semester). Ferien vom 15. Juni 
bis i. Oktober. 
Fachschule 
für 
Holzbearbeitung 
in 
Grulich. 
Direktor : 
Gegründet im Jahre 1873. 
Architekt Professor Franz 
Meßner. 
Lehrziele: Fachliche Ausbildung von Tischlem, Drechslern, Holzbildhauern. 
Orglllisltloll: Lehrwerkstätte mit Ziähr. Dauer. 
Meisterschule: Unterrichtsdauer 10 Monate. 
Mechanische Lehrwerkstätte modernst eingerichtet mit Gasmotor. 
Aufnnhmebedingungen: In die Lehrwerkstitte: Zurückgelegtes 14. Lebensjahr 
gute Volksschulbildung, physische Eignung. Meistersehule: Lehr- 
zeugnis als Tischler- oder Drechslergehilfe, mindestens ein Jahr Praxis. 
Unterrichtsgeld: Meisterschüler: Lehrmittelbeitrag K. 8. 
Ausländer pro Halbjahr K. 50. 
Semesterbeginn und Ferien: Schulbeginn: 15. September. 
Ferien: vom 15. Juli bis I5. September.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.