Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Julius Oldach
Person:
Lichtwark, Alfred
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-2430811
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-2431512
42 
in 
Oldachs Jugendzeit 
Hamburg 
1804- 
-182l 
der Augen noch hart. Aber alles Wesentliche ist 
sehr tüchtig. 
Aus diesen wenigen Jugendwerken Oldachs 
spricht eine vielseitige Begabung, deren Haupt- 
merkmale Ernst, Kraft, Unabhängigkeit und zarte, 
tiefe Empfindung und ein seltenes koloristisches 
Gefühl sind. Die ersten Lehrer hatten diese Eigen- 
schaften durch ihren Unterricht nicht verdorben. 
Alle drei erhaltenen Werke weisen darauf hin, dass 
der Jüngling in seinem Studium nicht auf die Er- 
lernung der Manier eines andern, sondern auf die 
Ausbildung der eigenen Kraft gelenkt war. Ein 
fast dreijähriger Aufenthalt in Dresden unterbrach 
diese Entwickelung.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.