Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Kunst-Kritiker und Reformer
Person:
Broicher, Charlotte
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-2415918
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-2416950
DIE PRÄ - RAFAELITISCHE 
BRUDERSCHAFT 
urner war 1851 gestorben und die Aus- 
stellungsräume blieben von seinen Bil- 
dern leer. Wo sonst seine Sonnen- 
untergänge leuchteten, hingen Bilder in 
der Royal Academy, die Ruskin zunächst befrem- 
deten. Schon im vergangenen Jahr hatte er dort 
Kunstwerke bemerkt, die sich in allen Einzelheiten 
durch strenges Naturstudium und durch Natür- 
lichkeit der Gestalten in Zügen und Gebärden 
auszeichneten. Aber der Inhalt ihrer Darstellungen 
schien ihm papistischer Tendenz, und stieß sein 
puritanisches Gemüt ab. Es waren das John 
Everett Millais' später berühmt gewordenes Ge- 
mälde Lorenzo und Isabella, Rossettis Kindheit der 
Jungfrau Maria, und Holman Hunts Rienzi. Ruskin 
hatte auch jetzt keine Sympathie für die jungen 
Maler empfunden. Da wurde er von einer ihnen 
nahe stehenden Seite auf die gehässigen, gegen 
sie gerichteten Angriffe der Times aufmerksam 
gemacht. Sie hatten aber auch die Respekta- 
bilität des ganzen Landes herausgefordert. Sie 
hatten gewagt, jeder Tradition Hohn zu sprechen 
und Vorgänge aus der heiligen Geschichte ge- 
malt, wie sie vor ihnen noch kein Maler gemalt 
hatte. Dickens an der Spitze, warf ihnen Pietät- 
losigkeit und völligen Mangel an religiösem Emp- 
76
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.