Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Kunst-Kritiker und Reformer
Person:
Broicher, Charlotte
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-2415918
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-2417548
würde es als großen Vorzug betrachten, wenn Sie 
mir erlaubten, zuweilen der Gefährte Ihrer Ge- 
danken zu sein und Ihrem Streben Sympathie ent- 
gegen zu bringen." Er übersendet Rossetti seine 
Werke und bittet ihn, wenn er wirklich darauf 
bestehe, ihm gegenüber so im Vorteil zu sein, um 
eine kleine Zeichnung als Gegengabe: „wie Glaucus 
seine goldnen Waffen gegen Diomodes' eherne ein- 
tauschte."  . . „Sie hören jetzt von vielen Leuten 
behaupten, ich sei ein schlechter Mensch, und viel- 
leicht sind Sie gerade in letzter Zeit geneigt gewesen, 
mich für besonders gut zu halten. Ich bin weder das 
eine noch das andere. Ich bin sehr nachgiebig mir 
selbst gegenüber, sehr stolz, sehr eigensinnig und 
sehr empfindlich. Auf der andern Seite sehr auf- 
richtig  so sehr wie es menschenmöglich ist auf der 
Welt  ich mache furchtbar gern andre Menschen 
glücklich und hege tiefe Ehrfurcht vor allen wahren 
geistigen und moralischen Fähigkeiten. Ich habe 
nie ein Vertrauen getäuscht  niemals absichtlich 
eine Unfreundlichkeit begangen, und nie, im Großen 
oder Kleinen einen andern herabgesetzt, um mich 
zu erhöhen. Meine Neigungen waren nicht so 
warm wie die der meisten Menschen; aber teils 
durch böses Ungefähr, teils weil ich sie töricht 
angebracht hatte, sind sie herabgefallen und zer- 
brochen. Es ist ein ganz großes, und auf die 
Dauer das größte Unglück meines Lebens, daß 
meine Verwandten, Cousinen und dergL, Persön- 
135
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.