Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Vorträge über Kunst
Person:
Ruskin, John Schölermann, Wilhelm
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-2392184
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-2393842
ä 
äßk 
3 
T 
.1 
Fünfte 
Vorlesung 
5 
Z 
b 
I 
1 
EI 
DIE 
LINIE 
126. Sie werden mir zweifellos gern ge- 
statten, unsere erste wirkliche Lehrstunde in 
der praktischen Ausübung der Künste mit den 
Worten des größten englischen Malers zu er- 
öffnen, mit dem verglichen es keinen größeren 
giebt bei allen Völkern und zu allen Zeiten  
unseres eigenen anmutigen Reynoldsä" 
Er sagt in seiner ersten Abhandlung: „Die 
Direktoren der Akademie sollten ganz be- 
sonders über den Genius der Schüler wachen, 
welche bei schon vorgeschrittenem Studium in 
jene kritische Periode eingetreten sind, von 
deren feinfühliger Anleitung die künftige Rich- 
tung ihres Geschmacks abhängt. In dieser 
Zeit haben sie eine natürliche und verzeih- 
liche Neigung, mehr von allem Glänzenden als 
vom wirklich Gediegenen angezogen zu werden 
und blendende Nachlässigkeit der peinlichen 
und demütigenden Genauigkeit vorzuziehen." 
 
' Dass Joshua Reynolds an die Spitze aller Maler 
gestellt wird, ist sehr bezeichnend für Ruskin! 
Anm. d. Übers.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.