Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Prangs Lehrgang für die künstlerische Erziehung
Person:
Clark, John S. Hicks, Mary D. Perry, Walter S. Bürckner, Richard Verein Deutscher Zeichenlehrer
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-2232276
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-2235813
303 
zu hoch, zu tief oder zu "nahe steht. Das Vermeiden eines zu geringen Ab- 
standes des Objekts vom Zeichner hat noch den Vorteil, daß etwa vorhandene 
kleine Einzelheiten dem Auge verloren gehen. Sehr bezeichnend ist die Bemerkung, 
die ein Künstler seiner Schülerin gegenüber zu machen pflegte, als dieselbe lauter 
kleine unwichtige Einzelheiten an ihrer Zeichnung mit angeben wollte: vSetze dich 
weiter weg, du siehst zu vielle 
Die künstlerische Darstellungsweise entspricht in gewissem Sinne der rechten 
Lebensauffassung; wir verlieren die großen Gesichtspunkte aus den Augen, wenn 
wir uns zu vielrnit kleinen, unwesentlichen Dingen beschäftigen.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.