Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Klassischer Bilderschatz
Person:
Reber, Franz/von Bayersdorfer, Adolf
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1989398
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1991575
ERLÄUTERUNGEN 
ZU 
1351 
1356: 
1351 
GZOZZIO dz" 30720-10716, 1266 (Pß-Ijjy". Alfjiorenlini.rrlze Srlzule. 
Am der Legende des lz. Frarzcisrux. 
Erstes Bild des aus 28 Fresken bestehenden Cyklus der 
Franciscuslegende, von welchem in Nr. 181, 259, 667, 1057, 
1069, 1075, 1081, 1147, 1273 bereits neun Gemälde vor- 
geführt worden sind. Es giebt die Scene, in welcher ein Ver- 
ehrer des Heiligen vor dessen Füssen seinen Mantel aus- 
breitet, um ihn über denselben wandeln zu lassen. Im 
Hintergrund die stilisierte Ansicht des Hauptplatzes von 
Assisi mit dem antiken Tempel nach dem ungefähren Be- 
 stand in Giottos Tagen. In der Oberkirche von S. Francesco 
zu Assisi. 
Fresko. Unterlebensgrosse Figuren. 
1354  
Anfkgyzzk van Dygß, 1599-1641. Vlizfmixrhe Schule. Illiinlz- 
liclze: Bildnis. 
Der ernst blickende Mann mit dem am Scheitel empor- 
gestrichenen dunkelblonden Haar und hellem Schnurr- und 
Kinnbart, trägt einen schwarzen Mantel über dem schwarzen 
Wams und einen grossen weissen Umlegkragen. Brustbild 
nach vorn. 1851 als Roelas erworben, unter dem Namen 
Rubens aufgestellt, von Rooses, Bode und Wörmann als 
Jugendwerk des van Dyck erklärt. Galerie zu Dresden. 
     
1352 
Pelrzzs Crislus (Clzrzsloplzorzj, geb. 241111420, gesl. nach 
1472. Allniederlänziisrlzc Schule. Die Verkündigung, 
Maria, in reichgesäumtem, hellblauem Mantel über dunkel- 
blauem, hermelinverbrämtem Kleide vor dem Betschemel 
knieend, empfängt die Botschaft Gabriels, welcher, die bunten 
Fittiche erhoben und das Krystallscepter in der Linken, zur 
offenen Thüre kniebeugend hereinschwebt. Durch Thür 
und Fenster Ausblick auf eine hügelige Flusslandschaft. 
Obere Ilälfte jenes Flügels eines Triptychon aus Burgos, von 
welchem die untere Hälfte bereits zu Nr. 1346 besprochen 
worden ist. Galerie der Kgl. Museen zu Berlin. 
     
1355 
Fmns Hals, 158011-1666. Halliindixrhe 55111416 [Plännlime 
Bildnis. s 
Der etwa 50 jährige Unbekannte, mit braunem leicht an- 
gegrauteln Langhaar und schmalem Schnurrbart, glattem Um- 
legkragen und schwarzem Gewand, zeigt nach rechts gewandt, 
den rechten Arm in die Hüfte gestützt. Halbfigur. 1m 
grauen Grunde rechts das Monogramm des Künstlers F ll 
verbunden, Ermitage zu St. Petersburg. 
Leinwand. o,84:o,67 m. 
1353 
Tzkzlzyzo Vggglfjo, 1477-1576. Venezianische Sclzule. Ma. 
darum mit Heiligen. 
Maria hält das auf ihrem Knie stehende nackte jeSllSkind 
mit beiden Händen, unterstützt von Johannes Baptista, welcher 
links zur Seite stehend das Kind am rechten Arme fasst. 
Rechts stehen die Heiligen Magdalena, Paulus und Hieronymus 
mit ihren Attributen in der Hand. HaIbÜg-uren. Jugend! 
Werk 'l'izians, von Cavalcaselle mit Unrecht als Andrea 
Schiavone erklärt. Aus Casa Grimani dei Servi in Venedig 
X747 für die Dresdener Galerie erworben. 
    
1356 
Salomon van Ruysdael, 1012  -1Ö7o. flolliindisrhe 
Schule. Die Fähre. 
Ein Fährboot, auf welchem 3 Kühe mit ihrem Treiber, 
ein mit Leuten dicht beiadener zweispänniger Wagen und 
etliche weitere Personen, wird von dem Fährmann mittelst 
einer Stange von dem mit hohen Bäumen bestandenen Ufer 
links abgedrängt. Rechts im Hintergrund eine Ortschaft 
mit grosser Kirche. 1879 für das Museum von Antwerpen 
erworben. 
Leinwand. 0,79 : 0,75 m.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.