Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Klassischer Bilderschatz
Person:
Reber, Franz/von Bayersdorfer, Adolf
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1989398
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1990080
Kunstgeschichtliches 
Verzeichnis 
VII. Nr. 908. M a d o n n a mit K i n d. Bez.: Joannes Bel- 
linus P. Nationalgalerie, London. Holz, 90:65 cm. 
IX. Nr. 1233. Marienaltar mit den hh. Paulus und 
Georg (LiberaIiSP). Bezeichnet: Ioannes Bellinus. Aus der 
Sammlung Renier. Akademie, Venedig. Holz, 63  89 cm. 
I. Nr. 141. Bildnis desDogen Leonardo Loredano. Bez.: 
Joannes Bellinus. Nationalgalerie, London. Holz, 61:45 cm. 
VII. Nr. 871. Männliches Bildnis. Galerie des Capitols, 
Rom. Holz. 
Vittore Carpaecio (Scarpaccia), nachweisbar 1470-1522. 
VIII. Nr. 1052. Die Darbringung Christi, Maria von 
zwei Jungfrauen, Simeon von zwei Klerikern gefolgt, unten 
drei musizierende Engel. Bez.: Victor Carpathius MDX. 
Aus S. Giobbe. Akademie, Venedig. Holz, 405  225 cm. 
II. Nr. 170. Die Gesandtschaft bei König Maurus (aus 
der Ursula-Legende), gemalt um 1491-1495. Bez: Op. 
Victoris Carpatio Veneti. Aus der Scuola di S. Orsola. 
Akademie, Venedig. Leinwand, 275: 585 cm. 
VIII. Nr. 1041. Die h. Ursula unternimmt eine Wall- 
fahrt. Links Abschied des englischen Prinzen von seinem 
Vater, rechts Begegnung desselben mit Ursula. Bez.  Victoris 
Carpatio Veneti opus MCCCCLXXXXV. Gleicher Herkunft 
und Aufstellung wie vorstehend. Leinwand, 275  608 cm. 
II. Nr. 200. Martyrium und Leichenfeier der h. Ursula. 
Entstehungszeit und Aufstellung wie vorstehend. Leinwand, 
279  586 cm. 
II. Nr. 260. Bestattung Mariä. Bez: Victor Carpathius 
Venetus 1508. Galerie, Ferrara. Holz. 
IX. Nr. 1291. Die Steinigung des Stephanus. Aus der 
Sammlung Barbini Breganze in Venedig. Galerie Stutt- 
gart. Leinwand, 145  170 cm.  
Benedetto Diana, T um 1510. 
VIII. Nr. 1034. Marienaltar. Vor der thronenden Madonna 
l. die hh. Hieronymus und Benedikt, r. Magdalena und Justina. 
Bez: Benedictus Diana pinxit. "D. Fiordelixe mogier ehe 
fo di Maistro Bartoli bochaler fato far questa op. Akademie, 
Venedig. Holz, 197:2z5 cm. 
Cima da Oonegliano (Giovanni Batt. da Conegliano), nach- 
weisbar 1489-1508. 
II. Nr. 273. Madonna in trono, mit den hh. Georg, Lucia 
und Nicolaus, Sebastian, Antonius Abbas und Katharina. 
Aus der Chiesa della Carita. Akademie, Venedig. Holz, 
 4102210 cm. 
II. Nr. 212. Johan nes Bapt. mit den hh. Petrus, Paulus, Marcus 
und Hieronymus. Aus S. Maria in Orto. Akademie, 
Venedig. Holz, 3052205 cm.  
I. Nr. 85. Der ungläubige Thomas. Akademie, Venedig. 
Holz, 208  140 cm. 
Vincenzo Catena (Vincenzo di Biagio), thätig 1495-1531. 
I. Nr. 118. Madonna mit zwei Heiligen, adoriert vom 
Dogen Leonardo Loredano. Bez: Vincesius Chatena, 
Dogenpalast, Venedig. Holz, 110: 110 cm. 
IX. Nr. 1160. ltlartyrium der h. Christina. Unterer 
Teil eines Gemäldes von 1520. In S. Maria Materdomini, 
Venedig. Holz.  
Mareo Basaiti, nachweisbar 1490-1521. 
VII. Nr. 872. Der h. Hieronymus in felsiger Landschaft 
lesend. Nationalgalerie, London. Holz, 47 : 33 cm. 
VIII. Nr. 1040. Gebet Christi in Gethsemane. Ausser- 
halb des Portals stehen die hh. Franciscus und Ludwig 
von Toulouse links, Dominicus und Marcus rechts, Bezeichnet: 
1510 Marcus Basitus. Akademie, Venedig. Holz, 362  220 cm. 
VIII. Nr. 1059. Die Berufung der Söhne ZebedäiUako- 
bus und Johannes) zum Apostelamt. Bezeichnet: 1510 M. 
Baxiti. Aus S. Andrea della Certosa. Akademie, Venedig. 
Holz, 455  260 cm. 
VII. Nr, 950. Die Berufung der Söhne Zebedäi. Be- 
zeichnet 1515 Marcus Baxaitj f., K. Galerie, Wien. Holz, 
125 z 81 cm. 
X. Nr. 1400. Maria mit dem Kinde und einer Heiligen. 
Bezeichnet: Marcho d joas B. P. (Marcus de Joanne Bellini 
pinxItP). Aus S. Maria degli Angeli in Murano. Galerie, 
Stuttgart. Holz, 45 :40 cm. 
IV. Nr. 518. Männliches Bildnis. Galerie der Akademie, 
Wien. Leinwand, 45:43 cm. 
 Bocacoio Boccaccino, 1460  15180), thätig zumeist 
in Cremona. 
VIII. Nr. 1039. Maria, links zwischen der h. Rosa und der 
h. Katharina, welche letztere die Rechte zur Empfangnahme 
des mystischen Verlobungsringes emporreicht, sitzend, wird 
von den rechts knieenden hh. Petrus und Johannes Bapt. 
adoriert. Bezeichnet: Bochazinus. Akademie, Venedig. 
Holz 87  140 cm. 
Padua. 
Francesco Squarcione, 1394-1474. 
IX. Nr. 1219. Maria mit liind. Aus dem Hause Lazzara 
in Padua. Seit 1882 Kgl. Museen, Berlin. Holz, 82:68 cm. 
Ansuino da Forli  um 1430- 
VIII. Nr. 1087. Männliches Bildnis im Profil in rotem 
Wams und roter Mütze. Bezeichnet unten A. F. P. Museo 
Correr, Venedig. Holz 49: 140 C111. 
Andrea Mantegna, 1431-1506. 
VI. Nr. 757. Der h. jakobus taufencl. Gemalt um 1450. 
Fresko der Capella del Cristoforo bei der Eremitaner- 
kirche S. Agostino, Padua. 
I. Nr. 136. Der h. Jakobus vor dem Statthalter. Fresko 
ebenda. 
II. Nr. 211. Der h. jakobus auf dem Weg zum Richt- 
platze einen Gläubigen segnend. Fresko ebenda. 
III. Nr. 290. Kreuzigung Christi. Mittelteil der Predella 
des Altarwerks von S. Zeno in Verona, gemalt um 1459. 
Louvre, Paris. Holz, 67:93 cm. 
II. Nr. 158. Markgraf Lodovico Gonzaga mit seiner 
Gemahlin Barbara von Hohenzollern, deren Tochter und 
Gefolge, von einem Kämmerer eine Botschaft empfangend. 
Gemalt 1474. Fresko in der Camera degli Sposi des 
Castello di Corte, Mantua. 
II. Nr. 229. Empfang des Kardinals Francesco Gonzaga 
durch seinen Vater, Lodovico von Mantua. Im Hintergrunde 
Rom. Entstehungszeit und Ort wie vorstehend. 
V. Nr. 614. Madonna della Petriera. Für Francesco di 
Medici in Rom gemalt. Ufhzien, Florenz. Leinwand. Kleine 
Figuren. 
V. Nr. 583. Aus dem Triumphzug Cäsars, 1490[1 gemalt. 
Harnptoncourt. Leinwand. 
V. Nr. 602. Aus dem Triumphzug Cäsars. Ebenda. 
II. Nr. 266. Der Parnas s. Mars und Venus stehen auf einem 
Felsen. Im Mittelgrund Reigen der neun Musen, links 
Apollo, Leier spielend, rechts Merkur mit Pegasus. Aus 
dem Studio der Markgräfin Isabella d'Este in Mantua. 
Louvre, Paris. Leinwand, 160: 192 cm. 
III. Nr. 379. Der Sieg der Weisheit über die Laster. 
Minerva verjagt die Personitikationen der Laster, in der 
Luft die Gruppe von Gerechtigkeit, Stärke und Miissigung. 
Herkunft und Ort wie vorstehend. Leinwand, 160: 192 cm. 
III. Nr. 34.4. Maria mit dem Christkind. In dein gemalten 
Rahmen elf Engel mit Leidenswerkzeugen. Kgl. Museen 
 Berlin. Holz, 79:67 cm. 
 VI. Nr. S54. Madonna in trono mit den hh. Johannes Bapt. 
und Magdalena. Bez.: Andreas Mantinia C. P. F. (Civis Pata- 
vinus fecit). Nationalgalerie, London. Holz, 133  116 cm. 
VII. Nr. 962. Die Beschneidung Christi. Rechtsseitiges 
Flügelbild zur Anbetung der Könige. Uffizien, Florenz. 
Holz, 86: 43 cm. 
VlI. Nr. 955. Die Himmelfahrt Christi. Linksseitiges 
Flügelbild zum vorigen, gleicher Grösse und Aufstellung. 
Vicenza und Verona. 
Bartolomeo Montagna, um 1443-1523. 
VI. Nr. 781. Madonna in trono mit den hh. Andreas, 
Monica, Sigismund und Ursula. Bez.: Opus Bartholoinei 
Montagna 1499. Aus S. Michele in Vicenza. Brera, 
Mailand. Auf Leinwand übertragen, 406  257 cm. 
Vittore Pisano, gen. Pisanello, um 1380-1451. 
IV. Nr. 469. St. Antonius und St. Georg. Bez.: Pisanus 
P1. Nationalgalerie, London. Holz, 46 : 29 cm. 
siehe auch S. zY unter {Uorenzs wUlzöekzznulcr xllßistrr, um 144m. 
Francesco Bonsignori, 1455-1519. 
X. Nr. 1369. Madonna mit Heiligen. Kniestück. Galerie, 
Verona. Holz, unterlebensgrosse Figuren. 
Ferrara, Bologna und die Romagna. 
ßosimo Tura gen. Cosmä, I432(P)-I495-  
III. Nr. 392. Caritas, zu Fiissen derselben ein Kinderreigen. 
Museo Poldi-Pezzoli, Mailand. Holz, 117180 cm. 
IX. Nr. 1190. Der Bischof Lorenzo Roverella mit den 
hh. Paulus und Maurelius. Rechter Flügel zu dem Madonnen- 
bild in der Nationalgalerie zu London. Galerie Colonna, Rom. 
Francesco Gossa, nachweisbar 1456-1474. 
I. Nr. 134. Thronende Madonna mit den hh. Petronius 
und Johannes Ev., im Hintergrund der Stifter Alberto de' 
Catanei. Bezeichnet: Franciscus Cossa 1474. Pinakothek, 
Bologna. Leinwand, Tempera, 222: 263 cm. 
IV. Nr. 437. Die Verkündigung. Aus der Kirche dell' 
Osservanza in Bologna. Galerie, Dresden. Holz, 137: 1 13 cm.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.