Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Klassischer Bilderschatz
Person:
Reber, Franz/von Bayersdorfer, Adolf
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1989398
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1991156
ERLÄUTERUN ( äEN 
ZU 
1333" 
1338: 
1333 
C2010 CQTZZZIEZZZV, 1430-1493  Allvenezianisrlze Schule. Ma- 
rinnna mit dem Yzszzsleinrle. 
Maria mit goldgemustertem über das Haupt gezogenem 
Mantel über dem dunkelblauen Kleide, trägt, hinter einer 
Steinbrüstung stehend, das bis auf einen schmalen Linnen- 
streifen unbekleidete Kind in beiden Armen. Das Christ- 
kind hält in beiden Händen einen Apfel, andere Früchte 
hängen an Ranken oben und liegen auf der Brüstung vorne. 
Hinter Maria ist ein Dorsale gespannt, welches zur Rechten 
und Linken den Ausblick auf eine Baumlandschaft gestattet. 
An der Brüstung unLen: Opus Caroli Crivelli Veneti. In 
der Galerie zu Verona. 
Holz. Llnterlebensgross. 
romantische Landschaft mit Bergschloss. Das Porträt, vor- 
mals in Stuttgart, liegt der bekannten HaufFschen Novelle 
xDie Bettlerin von Pont des Artsx zu Grunde. jetzt im 
Germanischen Museum zu Nürnberg. 
Holz. o,59:o,6o m. 
1336 
Bartlzoloznaeus van der Helsl, 1611[z2-1(27o. am. 
liindixclze Sclmle. Bildnis de: G. Bäcker. 
1334 
Rafaele Sanzzb, 
de: Agnnlo Doni. 
Römixclze 
Schule. 
Bildnis 
Gerard Bicker Andriesz, Drost von Muiden, geb. 1623, 
gest. 1666, erscheint hier noch in jugendlichem Alter, das 
Fettgesicht umrahmt von dichtem Haar, den üppigen Körper 
in ein reiches Staatskleid gehüllt. Er drückt die Handschuhe 
mit der Rechten an die Brust und stützt die Linke in die 
Hüfte. Halbügur nach vorn. Das Bild gelangte 1848 um 
92 Gulden in das Rijksmuseum zu Amsterdam. 
     
Mit schwarzem Barelt auf dem langen Schlichthaar und 
in rotes Gewand gekleidet, sitzt Agnolo Doni nach rechts 
gewandt an einem Tischchen, auf welches er die beringte 
Linke legt. Im Hintergrund umbrische Landschaft. Gemalt 
um 1507 als Gegenstück zu dem Bildnis der Maddalena 
Doni, Agnolos Gemahlin. Die beiden Gemälde blieben im 
Besitz der Florentiner Familie Doni bis zu deren Erlöschen 
und gelangten 1825 an die Nebenlinie der Doni in Avignon, 
welche sie, nachdem der Kronprinz von Bayern deren Er- 
werbung abgelehnt, 1826 an den Grossherzog Leopold II. 
von Toscana abtraten. Galerie Pitti in Florenz. 
Holz. 0,62 m hoch, 0,44. m breit. 
1337 
M 62.726116?! _HOÖÖE77Zß, 1638-1709. Holländische Sclzule. Eäme 
Baunzlanzlszlzaß. 
Unter mehreren Buchen befinden sich im Vor- und 
Mittelg-runde einige Gehöfte. Auf der Strasse in der Mitte 
stehen Mann, Frau und Knabe im Gespräch. Durch Ver- 
mächtnis von Wyan Ellis 1876 in die Nationalgalerie zu 
London gelangt. 
    
LZtCdS CTZUUZCÄ  , 1472-1553. Oberdeutxclze Kunst, 
Bildnis einer jungen Dame. 
[Wcolas Lancret, 1690. 
Franzüsixrbe Schule. 
Sclzäßrszzaze. 
Die vornehme junge Dame mit rotem Federhut über der 
Goldhaube und rotem reichgestickten, dekolletierten Kleid, 
trägt ein breites reiches Halsband und eine schwere goldene 
Brustkette über einer leichteren. Links Ausblick auf eine 
Unter einigen Bäumen vor einem Kornfeld tanzt ein 
Paar Menuett, wozu ein Mann rechts mit Flöte und Hackbrett 
musiziert. Hinter der Tänzerin sitzt eine vornehme Schäfer- 
gruppe, vorne rechts spielt ein Mann mit einem Hunde und 
erscheinen ein paar Schafe. Aus den Kgl. Schlössern. Galerie 
der Kgl. Museen in Berlin. 
    
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.